Flughafen Timișoara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aeroportul Internațional Traian Vuia
Timisoara International Airport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code LRTR
IATA-Code TSR
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 8 km nordöstlich von Timișoara
Straße E70
Basisdaten
Eröffnung 1964
Terminals 2
Passagiere 1.202.925 (2011)
Flug-
bewegungen
23.151 (2011)
Beschäftigte 250
Start- und Lande-Bahn
11/29 3500 m × 45 m Beton

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Timișoara (rumänisch: Aeroportul Internațional Traian Vuia) ist ein internationaler rumänischer Flughafen nordöstlich der Stadt Timișoara. Er ist nach den beiden Flughäfen von Bukarest der drittgrößte Flughafen Rumäniens.

Der Flughafen ist nach dem rumänischen Erfinder und Luftfahrtpionier Traian Vuia (1872–1950) benannt. Dieser konstruierte, baute und flog 1906 das erste Eigenantriebs-Luftfahrzeug schwerer als Luft in Europa.

Geschichte[Bearbeiten]

1935 wurde unweit des heutigen Standortes in Moșnita Veche der erste rumänische Flugplatz gebaut. 1960 wurde das erste Verwaltungsgebäude des Flughafens an seiner heutigen Stelle in der Nähe des Dorfes Ghiroda gebaut. 1964 wurde das Empfangsgebäude für Inlandsflüge seiner Bestimmung übergeben.

Zwischen 1975 und 1980 wurde die Start- und Landebahn von 2500 auf 3500m verlängert, und der International Terminal, der Kontrollturm, die VIP-Lounge und ein Verwaltungsgebäude in Betrieb genommen. In den Jahren zwischen 1980 und 1990 wurde der Luftverkehr für Inlandsflüge (nach Bukarest und Constanța) und auch für internationale Flüge (von und nach Frankfurt am Main, New York und Chicago) aufgenommen.

Ein Lagerhaus für Luftfracht wurde 1998 eröffnet. 2002 wurde die Abflugshalle für Inlandsflüge modernisiert. Seit 2003 trägt der Flughafen den Namen von Train Vuia. Ebenfalls 2003 nahm ein Terminal für Transitverkehr seinen Betrieb auf, und der Flughafen entwickelte sich zu einem Luftverkehrsknotenpunkt, der auch Städte in Rumänien mit Flughäfen in Italien und Deutschland verband.

2004 wurde der internationale Terminal modernisiert und erweitert. 2005 folgte eine Machbarkeitsstudie für die Entwicklung des Flughafens in den Jahren 2006 bis 2015. Wegen des ansteigenden Flugaufkommens wurde 2006 der Vorfeldbereich erweitert und ein neuer Parkplatz eingerichtet. 2007 folgte eine Erweiterung des internationalen Terminals.[1] Im Jahr 2008 hatte der Flughafen fast eine Million Passagiere und bewegte 1950 Tonnen Fracht.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten]

Timișoara ist der Heimatflughafen von Carpatair. Mit dieser Fluggesellschaft ist Timișoara mit Ancona, Arad, Athen, Bacau, Bari, Bologna, Budapest, Bukarest-Otopeni, Chisinau, Craiova, Czernowitz, Florenz, Hermannstadt, Iasi, Klausenburg, Constanța, Lemberg, Mailand, Odessa, Rom, Stuttgart, Suceava, Turin, Venedig, und Verona verbunden.

Außerdem unterhält die ungarische Wizz Air seit 2009 eine Basis am Flughafen. 2009 gab es Verbindungen nach Barcelona, Dortmund, Forli, London, Mailand, Madrid, Paris, Rom, Venedig und Valencia. [2]

Austrian Airlines bindet die Stadt an Wien an, die Lufthansa fliegt von hier nach München und Tarom bedient Bukarest.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flughafen Timișoara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. AeroTim.ro, Brief history, in englischer Sprache
  2. flights timetable aufgerufen Juli 2013
  3. Flugplan (englisch)