Forcalquier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Forcalquier
Wappen von Forcalquier
Forcalquier (Frankreich)
Forcalquier
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-de-Haute-Provence
Arrondissement Forcalquier
Kanton Forcalquier
Gemeindeverband Communauté de communes du pays de Forcalquier et montagne de Lure.
Koordinaten 43° 58′ N, 5° 47′ O43.9591666666675.7797222222222545Koordinaten: 43° 58′ N, 5° 47′ O
Höhe 397–904 m
Fläche 42,76 km²
Einwohner 4.707 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 110 Einw./km²
Postleitzahl 04300
INSEE-Code
Website http://www.forcalquier.fr

Panoramaansicht

Forcalquier ist eine französische Gemeinde mit 4707 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Alpes-de-Haute-Provence in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Arrondissement Forcalquier und ist Verwaltungssitz des Kantons Forcalquier.

Geographie[Bearbeiten]

Forcalquier liegt zwischen der Montagne de Lure und dem Luberon. Das Gemeindegebiet ist Teil des Regionalen Naturparks Luberon.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Mittelalter war Forcalquier die Hauptstadt der Grafschaft Forcalquier.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Forcalquier

  • Die Zitadelle Notre Dame de Provence (1875) und ihr manuelles Glockenspiel
  • die Kathedrale Notre-Dame du Bourguet
  • die Kirche St-Jean
  • der Franziskanerkonvent Les Cordeliers (13. Jahrhundert)
  • das Kloster Les Visitandines (17. Jahrhundert)
  • das städtische Museum

Der öffentliche Raum von Forcalquier ist seit 2009 werbefrei.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Forcalquier unterhält Partnerschaften mit der norditalienischen Stadt Guastalla und der spanischen Stadt Alcalà de Xivert.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Forcalquier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien