Fred Rodriguez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fred Rodriguez während der 10. Etappe der Tour de France 2005

Fred Rodriguez (* 3. September 1973 in Bogotá) ist ein US-amerikanischer Radrennfahrer.

Leben[Bearbeiten]

In den Jahren 1996 bis 1998 fuhr er für Saturn, 1999 und 2000 für Mapei, 2001 und 2002 für Domo-Farm Frites, 2003 für Vini Caldirola, 2004 für Acqua e Sapone, von 2005 bis 2007 für Predictor-Lotto, von 2008 bis 2009 für das Rock Racing Team und von 2011 bis 2012 für das Team Exergy. In den Jahren 2000, 2001, 2004 und 2013 gewann er die US-Straßenmeisterschaft der Profis.

Nachdem er 2012 schon sein Karriereende verkündet hatte, unterschrieb er am 8. Mai 2013 wieder einen Vertrag beim Team Jelly Belly-Kenda. Wenige Wochen später konnte er zum vierten Mal den US-amerikanischen Meistertitel im Straßenrennen erringen.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

1991
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US-amerikanischer Meister - Straßenrennen (Junioren)
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US-amerikanischer Meister - Mannschaftszeitfahren (Junioren)
1995
1997
1998
1999
2000
2001
  • eine Etappe Tour de Luxembourg
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US-amerikanischer Meister - Straßenrennen
2003
2004
  • eine Etappe Giro d’Italia
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US-amerikanischer Meister - Straßenrennen
2005
2006
2007
2013
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US-amerikanischer Meister - Straßenrennen

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fred Rodriguez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Fast Freddie" Rodriguez auch mit 39 noch schnell. radsport-news.com, 28. Mai 2013, abgerufen am 28. Mai 2013.