Gayle Hunnicutt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gayle Hunnicutt (* 6. Februar 1943 in Fort Worth, Texas) ist eine amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Die gebürtige Texanerin hatte an der University of California studiert, Hauptfächer waren Theaterwissenschaft und Englisch. Danach erhielt sie Rollen an städtischen Bühnen von Los Angeles. Nahezu zeitgleich wurde Gayle Hunnicutt vor die Kamera geholt. Der amerikanische Film besetzte die Schauspielerin mit dem wallenden, braunen, langen Haar meist als dekoratives Anhängsel. Daraufhin verließ sie 1969 die USA und trat seitdem primär in europäischen Produktionen auf, ohne dort unbedingt gehaltvollere Rollen zu erhalten. Gayle Hunnicutt trat auch in amerikanischen Fernsehproduktionen, wie Dallas[1] oder Fantasy Island auf.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1967: Der Gnadenlose (P.J.)
  • 1968: Der Dritte im Hinterhalt (Little Sister)
  • 1968: Grüne Augen in der Nacht (Eye of the Cat)
  • 1970: Schatten der Angst (Fragment of Fear)
  • 1973: Scorpio, der Killer (Scorpio)
  • 1973: Der Mann ohne Gesicht (L’homme sans visage)
  • 1973: Tanz der Totenköpfe (The Legend of Hell House)
  • 1974: Das Geheimnis der Wendeltreppe (The Spiral Staircase)
  • 1975: Von allen Hunden gehetzt (The Sell Out)
  • 1978: Ein Mann, eine Frau und ein Film in Paris (Once in Paris)
  • 1979: Das Millionengesicht (The Million Dollar Face)
  • 1979: Simon Templar – Ein Gentleman mit Heiligenschein (Return of the Saint), 1 Folge
  • 1980: Fantômas
  • 1984: Die Abenteuer des Sherlock Holmes (The Adventures Of Sherlock Holmes), 1 Folge (Irene Adler)
  • 1985: Target – Zielscheibe (Target)
  • 1986: Dream Lover
  • 1989: Zwei Frauen
  • 1992: Stimmen im Garten (Voices in the Garden)

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. members.chello.at