Girls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Girls
Originaltitel Girls
Girls-logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2012
Produktions-
unternehmen
Apatow Production
Länge 30 Minuten
Episoden 32 in 3+ Staffeln
Genre Comedy
Produktion Peter Philipps
Idee Lena Dunham
Musik Michael Penn
Erstausstrahlung 15. April 2012 (USA) auf HBO
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
17. Oktober 2012 auf Glitz*
Besetzung
Synchronisation
Episodenliste

Girls ist eine US-amerikanische Comedy-Fernsehserie von Lena Dunham für den Kabelsender HBO. Dunham hat die Serie, inspiriert von Sex and the City und Gossip Girl, entwickelt, mit autobiografischen Elementen versehen, und spielt selbst die Hauptrolle der Hannah Horvath.[1] Die Erstausstrahlung erfolgte am 15. April 2012 bei HBO. In Deutschland wird seit dem 17. Oktober 2012 eine synchronisierte Fassung der Serie beim Bezahlfernsehsender Glitz* ausgestrahlt.[2] Die zweite Staffel folgte bei Glitz* ab dem 15. Mai 2013.[3] Eine Ausstrahlung der ersten Staffel im Free-TV erfolgte in zwei Teilen am 13. und 14. Juli 2013 auf ZDFneo.[4] Die Ausstrahlung der zweiten Staffel im Free-TV begann ab dem 1. Oktober 2013 bei ZDFneo und sollte bis November 2013 fortdauern.[5]

Die Serie wird von Kritikern gelobt und erhielt bei der Emmy-Verleihung 2012 neben mehreren Nominierungen, unter anderem als Beste Comedy-Serie, den Emmy für das beste Casting einer Comedy-Serie.

Handlung[Bearbeiten]

Hannah Horvath ist eine Frau Mitte 20, deren Eltern ihr die finanzielle Unterstützung entziehen, damit sie sich zwei Jahre nach dem College endlich auf eigene Füße stellt. Hannah jobbt in diversen Büroumfeldern und versucht parallel, eine Schriftstellerkarriere aufzubauen. Gemeinsam mit ihren drei engsten Freundinnen versucht sie, das Leben in Brooklyn (New York City) zu meistern.

Im Zentrum der zehn Episoden der ersten Staffel steht die Selbstfindung der vier Frauen und ihre Positionierung zu Sexualität und Partnerbeziehungen. Die für den amerikanischen Markt ungewöhnlich offen gefilmten erotischen Szenen, das chaotische Leben in einer Wohngemeinschaft, der überquellende Rededrang von Shoshanna, die Promiskuität der weit gereisten Jessa und die Biederkeit von Marnie geben Girls die Anmutung einer Sozialstudie. Was die filmische Behandlung von Partnerschaft angeht, erinnert Girls an die ebenso von HBO erstgesendete und von einer Frau geschriebene Serie Tell Me You Love Me. Als Grundthema zieht sich durch Girls das Leben in der Großstadt im Kontrast zum Leben in der Provinz, wo Hannah Horvath aufwuchs. Insbesondere ihr Freund Adam vertritt das radikale Lebensgefühl des New Yorkers.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand nach einem Dialogbuch von Andreas Hinz und unter der Dialogregie von Marika von Radvanyi durch die Synchronfirma Lavendelfilm in Potsdam.[6]

Rolle Schauspieler Staffel Gast Synchronsprecher[6]
Hannah Horvath Lena Dunham 1− Julia Kaufmann
Marnie Michaels Allison Williams 1− Yvonne Greitzke
Jessa Johansson Jemima Kirke 1− Michelle Winter
Shoshanna Shapiro Zosia Mamet 1− Luisa Wietzorek
Adam Sackler Adam Driver 1− Sebastian Schulz

Produktion[Bearbeiten]

Zwei Tage vor der Premiere der dritten Staffel gab der Kabelsender HBO die Produktion einer vierten Staffel mit ebenfalls 12 Episoden bekannt.[7]

Episodenliste[Bearbeiten]

Hauptartikel: Girls/Episodenliste

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Emmyverleihung
  • 2012: Outstanding Casting for a Comedy Series
AFI-Awards
  • 2013: TV Program of the Year
Golden Globe Award
  • 2013: Best Television Series – Musical or Comedy
  • 2013: Best Performance by an Actress in a Television Series – Musical or Comedy – Lena Dunham

DVD- und Blu-ray-Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 11. Dezember 2012.
  • Staffel 2 erschien am 13. August 2013.
Großbritannien
  • Staffel 1 erschien am 4. Februar 2013.
  • Staffel 2 erschien am 12. August 2013.
Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 26. April 2013.
  • Staffel 2 erschien am 8. November 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lesley Goldberg: TCA: Lena Dunham Says HBO's 'Girls' Isn't 'Sex and the City'. In: hollywoodreporter.com. The Hollywood Reporter. 13. Januar 2012. Abgerufen am 28. Oktober 2012.
  2. Lenka Hladikova: Girls: HBO-Comedy feiert im Oktober bei Glitz Premiere. In: Serienjunkies.de. serienjunkies.de KG. 17. Juli 2012. Abgerufen am 23. Juli 2012.
  3. Bernd Michael Krannich: Girls: Glitz zeigt die 2. Staffel ab Mai. In: Serienjunkies.de. 11. Januar 2013. Abgerufen am 10. Februar 2013.
  4. Rainer Idesheim: Girls: Free-TV-Premiere im Juli bei ZDFneo. In: Serienjunkies.de. 29. Mai 2013. Abgerufen am 29. Mai 2013.
  5. Rainer Idesheim: Rückkehr im Herbst: ZDFneo nimmt "Girls" Staffel 2 ins Programm. In: Moviejones.de. 23. August 2013. Abgerufen am 23. August 2013.
  6. a b Girls in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 28. Oktober 2012.
  7. Nellie Andreeva: TCA: HBO’s ‘Girls’ Renewed For Fourth Season. In: Deadline.com. 9. Januar 2014. Abgerufen am 23. Januar 2014.