Lena Dunham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lena Dunham (2012)

Lena Dunham (* 13. Mai 1986 in New York City) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin, Filmregisseurin und Drehbuchautorin.

Leben[Bearbeiten]

Lena Dunham ist die Tochter des protestantischen Malers Carroll Dunham und der jüdischen Künstlerin und Fotografin Laurie Simmons. Ihre jüngere Schwester ist das Model Grace Dunham. Sie besuchte die Saint Ann’s School in Brooklyn und schloss 2008 ihr Studium in Kreativem Schreiben mit einem Bachelor am Oberlin College ab. Bereits 2009 debütierte sie mit der Tragikomödie Creative Nonfiction als Schauspielerin, Filmregisseurin und Drehbuchautorin mit einem Langspielfilm. Seit 2012 ist sie Produzentin, Drehbuchautorin, Regisseurin und Hauptdarstellerin in der HBO-Fernsehserie Girls. Dafür wurde sie bei der Emmy-Verleihung 2012 für drei Emmys in den Kategorien Outstanding Lead Actress in a Comedy Series, Outstanding Directing in a Comedy Series und Outstanding Writing in a Comedy Series nominiert. 2013 gewann Dunham für Girls den Golden Globe Award als beste Serien-Hauptdarstellerin in einer Komödie oder Musical.

Das Time Magazine zählt Dunham zu den weltweit einflussreichsten Personen.[1]

Filmografie[Bearbeiten]

  • 2006: Dealing
  • 2007: Una & Jacques
  • 2009: Creative Nonfiction
  • 2010: Tiny Furniture
  • 2011: The Innkeepers – Hotel des Schreckens (The Innkeepers)
  • 2012: Immer Ärger mit 40 (This Is 40)
  • seit 2012: Girls (Fernsehserie)

Autobiografie[Bearbeiten]

  • Not That Kind of Girl: A Young Woman Tells You What She's "Learned". Random House 2014. ISBN 978-0812994995[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lena Dunham – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Simon Hattenstone: Alles echt, in: der Freitag, 27. Januar 2014.
  2. Meghan Daum: Lena Dunham is not done confessing, International New York Times, 13. September 2014, S. 20