Greg Germann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Greg Germann (* 26. Februar 1958 in Houston) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Germanns Vater war Professor für Theaterwissenschaften und Autor von Theaterstücken für Kinder. Germann wuchs in Golden im US-Bundesstaat Colorado auf. Er studierte Theaterwissenschaften an der University of Northern Colorado. Seine berufliche Laufbahn startete er in Theaterstücken am Broadway; im Stück The Person I Once Was spielte er neben Holly Hunter.

Bekannt wurde Greg Germann durch die Fernsehserie Ally McBeal, in der er den Partner der Anwaltskanzlei, Richard Fish, spielte. Er führte ebenfalls bei einigen Folgen Regie. Den Screen Actors Guild Award gewann er zusammen mit dem Ensemble 1998, 2000 und 2001. Er spielte ebenfalls in der Sitcom Ned & Stacey. Germann führte Regie beim Kurzfilm Pete’s Garden, der im Jahr 1998 auf dem Sundance Film Festival ausgezeichnet wurde.

Germann ist mit der Schauspielerin Christine Mourad verheiratet und hat einen Sohn, der 1997 geboren wurde.

Sein deutscher Synchronsprecher ist Oliver Rohrbeck.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]