Großer Koserbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großer Koserbach
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Große Koser 2.JPG
Daten
Gewässerkennzahl DE: 241144
Lage Landkreis Kulmbach, Oberfranken, Bayern, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Koser → Schorgast → Weißer Main → Main → Rhein → Nordsee
Quelle südöstlich von Marktleugast-Hohenberg
50° 11′ 43″ N, 11° 39′ 24″ O50.19527777777811.656666666667586
Quellhöhe ca. 586 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Zusammenfluss mit dem Kleinen Koserbach zur Koser bei Kupferberg-Schmölz50.13569444444411.618416666667444Koordinaten: 50° 8′ 8″ N, 11° 37′ 6″ O
50° 8′ 8″ N, 11° 37′ 6″ O50.13569444444411.618416666667444
Mündungshöhe 444 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 142 m
Länge 8,3 km[1]

Der Große Koserbach ist der gut 8 km lange linke Quellbach der Koser. Manche sehen den Großen Koserbach auch nur als eine andere Bezeichnung für den Oberlauf der Koser bis zur Einmündung des Kleinen Koserbaches an.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Große Koserbach entspringt in Oberfranken südöstlich von Marktleugast-Hohenberg im Talgrund. Er fließt in südlicher Richtung und bei Frauenreuth durch einen kleinen See. Kurz nach der Unterquerung der B 289 wird er durch den Langenbach verstärkt. Bei Marktleugast-Kosermühle, das er im Südosten passiert, liegt am Ufer eine Mühle. Kurz nachdem er rechts am Gareisen vorbeifließt, wechselt er die Richtung nach Südwesten. Östlich von Marktleugast-Marienweiher durchfließt er den gleichnamigen Weiher. Etwas später mündet in ihn der Leugastbach. In der Nähe befindet sich die Weihermühle. Der Große Koserbach wechselt seine Richtung kurz nach Südosten und nach dem Zufluss des Steinbaches wieder südwärts. Er durchschneidet nun eine schroffe Schlucht und wechselt anschließend seine Laufrichtung nach Südwesten. Bei Kupferberg-Schmölz fließt er schließlich mit dem Kleinen Koserbach zur Koser zusammen.

Zuflüsse[Bearbeiten]

  • Langenbach (links), 529 m ü. NN
  • Leugastbach (rechts), 488 m ü. NN
  • Steinbach (links), 480 m ü. NN

Siehe auch[Bearbeiten]

Liste der Fließgewässer im Flusssystem Schorgast

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kartenservice des Bayrischen Landesamt für Umwelt