Hal Scardino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albert Henry Hugh Scardino (* 25. Dezember 1984 in Savannah, Georgia, USA) ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Nach einer Nebenrolle im DramaDas Königsspiel“ (1993) konnte Scardino mehr als 500 Mitbewerber für die Hauptrolle des Omri in „Der Indianer im Küchenschrank“ (1995) hinter sich lassen. Seine bis heute letzte Filmrolle erfolgte in Marvins Töchter (1996). Später konzentrierte sich Scardino ganz auf seine Ausbildung. Seit Februar 2005 ist er Student an der Columbia University.

Anmerkungen[Bearbeiten]

Sein deutscher Synchronsprecher ist Benedikt Gutjan.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Scardino war 1996 für seine Rolle in „Der Indianer im Küchenschrank“ sowohl für den Young Artist Award als auch für den Saturn Award nominiert. 1997 wurde er für seine Performance in „Marvins Töchter“ zusammen mit Meryl Streep, Leonardo DiCaprio, Diane Keaton, Robert De Niro, Hume Cronyn, Gwen Verdon und Dan Hedaya für den Screen Actors Guild Award in der Kategorie „Beste Besetzung“ nominiert.

Weblinks[Bearbeiten]