Henry Scott, 3. Duke of Buccleuch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henry Scott, 3. Duke of Buccleuch, etwa 1760

Henry Scott, 3. Duke of Buccleuch, 5. Duke of Queensberry KG, KT (* 2. September 1746 in London; † 11. Januar 1812 auf Dalkeith Castle) war ein schottischer Adliger und Politiker.

Henry Scott war ein Sohn des Francis Scott, Earl of Dalkeith, und dessen Gemahlin Caroline Campbell, Baroness Greenwich. Er folgte seinem Großvater Francis Scott, 2. Duke of Buccleuch, 1751 als Duke of Buccleuch, da sein Vater zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben war. Über seine Großmutter war er Nachfahre von James Douglas, 2. Duke of Queensberry, und wurde nach dem Tod von William Douglas, 4. Duke of Queensberry, 1810 auch Duke of Queensberry.

1764 bis 1766 wurde Henry Scott von dem Philosophen Adam Smith als Tutor bei seiner Bildungsreise durch Frankreich und die Schweiz begleitet. Längere Aufenthalte gab es in Toulouse, Genf und Paris, wo er u. a. Voltaire, Benjamin Franklin, Turgot und Francois Quesnay kennenlernte.

Der Duke war von 1777–1812 Governor der Royal Bank of Scotland, sowie Lord Lieutenant von Haddington (1794–1812), von Midlothian (1794–1812) und von Roxburghshire (1804–1812). Scott war seit 1783 der erste Präsident der Royal Society of Edinburgh und ein Freund des Schriftstellers Walter Scott.

Er war seit 1767 verheiratet mit Elizabeth (1743–1827), älteste Tochter und Erbin des George Montagu, 1. Duke of Montagu, mit der er folgende Kinder hatte:

  • George (*/† 1768), Earl of Dalkeith
  • Mary (1769–1823), ∞ 1791 James George Stopford, 3. Earl of Courtown
  • Charles William (1772–1819), 4. Duke of Buccleuch, 6. Duke of Queensberry
  • Caroline (1774–1854), ∞ 1803 Charles Douglas, 6. Marquess of Queensberry
  • Henry James (1776–1845), 2. Baron Montagu of Boughton, ∞ 1804 Jane Margaret Douglas
  • Harriet (1780–1833), ∞ 1806 William Kerr, 6. Marquess of Lothian
  • Elizabeth (1783–1837), ∞ 1798 Alexander Douglas-Home, 10. Earl of Home

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Francis Scott Duke of Buccleuch
1751–1812
Charles Montagu-Scott
William Douglas Duke of Queensberry
1810–1812
Charles Montagu-Scott