Schatzkanzler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schatzkanzler (englisch Chancellor of the Exchequer) ist die Bezeichnung für das britische Regierungsmitglied, das die HM Treasury (das Finanz- und Wirtschaftsministerium) leitet. Da ihm ein Verantwortungsbereich zugeordnet ist, der in anderen Regierungssystemen üblicherweise jeweils von einem Finanz- und einem Wirtschaftsminister übernommen werden, wird der Schatzkanzler üblicherweise nach dem Premierminister als zweitwichtigstes Regierungsmitglied angesehen. Der Schatzkanzler ist seit 1827 immer auch Zweiter Lord des Schatzamtes – ausgenommen in jenen Fällen, in denen der Premierminister (welcher der Erste Lord des Schatzamtes ist) zusätzlich das Amt des Schatzkanzlers übernimmt. Als Angehöriger des Kabinetts ist der Schatzkanzler auch Mitglied des Privy council.

Als Second Lord of the Treasury residiert der Schatzkanzler offiziell in 11 Downing Street.

Chancellors of the Exchequer of England[Bearbeiten]

Chancellors of the Exchequer of Great Britain[Bearbeiten]

Schatzkanzler, die auch Premierminister waren, sind mit * gekennzeichnet.

Chancellors of the Exchequer of the United Kingdom[Bearbeiten]


Schatzkanzler, die auch Premierminister waren, sind mit * gekennzeichnet.