Hunting High and Low (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hunting High and Low
Studioalbum von a-ha
Veröffentlichung 31. Mai 1985
Label Warner Bros.
Format CD, Schallplatte
Genre Synthie Pop, New Wave, Pop-Rock
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 38:16

Produktion

Chronologie
- Hunting High and Low Scoundrel Days
(1986)

Hunting High and Low ist das Debütalbum der norwegischen Pop-Rockband a-ha, das im Mai 1985 erschien und nach dem gleichnamigen Song benannt wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Aufnahmen fanden in den Eel Pie Studios, Twickenham, London, Vereinigtes Königreich statt. Von diesem Album ließen sich bisher über zehn Millionen Exemplare verkaufen, es blieb das erfolgreichste Album der Band. A-ha war die erste norwegische Band, die für die Grammy Awards 1986 in der Kategorie Bester neuer Künstler nominiert wurde.

Nach der Veröffentlichung ehrte man das Album unter anderem in Deutschland und den Vereinigten Staaten mit Platin, zudem folgte 1986 bis 1987 die Hunting High and Low-Tour.

2010 erschien eine remasterte Deluxe-Version des Albums, die zusätzlich zu den regulären Tracks 29 Demo-Versionen, Remixe und unveröffentlichte Songs enthält.[1][2]

Kritik[Bearbeiten]

Bei Allmusic erhielt das Album 4 von 5 Sternen und wurde als „AMG Album Pick“ ausgewählt. Tim DiGravina schrieb, das Album enthalte eine Handvoll Songs, die beinahe die manische Energie und die emotionale Kraft seines großen Hits – Take On Me – erreichten.[1]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Take On Me – 3:48 (Waaktaar/Furuholmen/Harket)
  2. Train of Thought – 4:14 (Waaktaar)
  3. Hunting High and Low – 3:45 (Waaktaar)
  4. The Blue Sky – 2:36 (Waaktaar)
  5. Living a Boy's Adventure Tale – 5:00 (Waaktaar/Harket)
  6. The Sun Always Shines on T.V. – 5:08 (Waaktaar)
  7. And You Tell Me – 1:51 (Waaktaar)
  8. Love Is Reason – 3:04 (Waaktaar/Furuholmen)
  9. I Dream Myself Alive – 3:06 (Waaktaar/Furuholmen)
  10. Here I Stand and Face the Rain – 4:30 (Waaktaar)

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

Jahr Titel Chart-Positionen
DE AT CH UK US NO
1985 Hunting High and Low 10 18 10 2 15 1

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chart-Positionen
DE AT CH UK US NO
1985 Take On Me
„Hunting High and Low“
1 1 1 2 1 1
1985 The Sun Always Shines on T.V.
„Hunting High and Low“
5 8 7 1 20 2
1986 Train of Thought
„Hunting High and Low“
14 / / 8 / /
1986 Hunting High and Low
„Hunting High and Low“
11 24 / 5 / 10

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Nachweise zum Album in Allmusic.com
  2. http://a-ha.com/discography/albums/hunting-high-and-low-deluxe-edition/