IIHF Inlinehockey-Weltmeisterschaft 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IIHF.svg Inlinehockey-Weltmeisterschaft
◄ vorherige 2009 nächste ►
Sieger: SchwedenSchweden Schweden
Logo der IIHF Inlinehockey-Weltmeisterschaft 2009

Die 13. IIHF Inlinehockey-Weltmeisterschaft wurde vom 6. bis 13. Juni 2009 zum fünften Mal in Deutschland ausgetragen. Als Spielort fungiert Ingolstadt, wo in der Saturn-Arena sowie einer Nebenhalle gespielt wird.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Die Saturn-Arena

Die 16 Teams werden, wie schon bei den vorherigen Weltmeisterschaften, in der Top Division und der Division I aufgeteilt. Aus den Ergebnissen der Weltmeisterschaft 2008 ergibt sich folgende Aufteilung:

Top Division SchwedenSchweden Schweden SlowakeiSlowakei Slowakei DeutschlandDeutschland Deutschland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
  SlowenienSlowenien Slowenien TschechienTschechien Tschechien FinnlandFinnland Finnland KanadaKanada Kanada
Division I OsterreichÖsterreich Österreich Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich BrasilienBrasilien Brasilien AustralienAustralien Australien
  JapanJapan Japan UngarnUngarn Ungarn China RepublikRepublik China Republik China SudafrikaSüdafrika Südafrika

Qualifikation[Bearbeiten]

Nach dem Abstieg von Bulgarien und Neuseeland aus der Division I im Vorjahr waren noch zwei Plätze für das Turnier offen.

Als asiatisch-ozeanischer Qualifikant wurde die Republik China vom Verband nominiert. In der afrikanischen Qualifikation setzte sich Südafrika gegen Namibia durch. Die beiden Partien der Serie im Modus Best-of-Two fanden am 24. und 30. August 2008 statt. Südafrika gewann das erste Spiel mit 3:2, wodurch ein 1:1 im Rückspiel für die Weltmeisterschaftsteilnahme ausreichte.

Vorrunde[Bearbeiten]

In der Vorrunde spielten die Teams in vier Gruppen à vier Teams die Platzierungen für das Viertelfinale aus. Die beiden Gruppenletzten der Top Division mussten im Anschluss gegen die Gruppensieger der Division I eine anschließende Qualifikation um die Viertelfinal-Qualifikation austragen.

Top Division[Bearbeiten]

Gruppe A

In der ausgeglichenen Gruppe A setzte sich das US-amerikanische Team vor dem amtierenden Weltmeister Schweden durch. Als Dritter erreichte Tschechien das Viertelfinale, obwohl sie am Schlusstag der Vorrunde Aufsteiger Kanada unterlagen, die somit in die Viertelfinal-Qualifikation mussten.

7. Juni 2009
14:00 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6:5 n.P.
(2:3, 1:0, 1:0, 1:2, 0:0, 1:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 843
7. Juni 2009
18:00 Uhr
KanadaKanada Kanada 4:6
(2:0, 2:3, 0:1, 0:2)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 751
8. Juni 2009
16:00 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 7:4
(2:1, 2:0, 0:0, 3:3)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 250
8. Juni 2009
18:00 Uhr
SchwedenSchweden Schweden 8:9
(2:2, 3:1, 2:4, 1:2)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 350
9. Juni 2009
14:00 Uhr
TschechienTschechien Tschechien 3:4
(2:1, 0:1, 1:1, 0:1)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 270
9. Juni 2009
18:00 Uhr
SchwedenSchweden Schweden 7:6 n.P.
(0:2, 2:1, 2:1, 2:2, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 890
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3 1 1 1 0 19:16 6
2. SchwedenSchweden Schweden 3 1 1 0 1 21:19 5
3. TschechienTschechien Tschechien 3 1 0 1 1 17:18 4
4. KanadaKanada Kanada 3 1 0 0 2 12:16 3
Gruppe B

Die Gruppe B sah das deutsche Team souverän mit drei Siegen das Viertelfinale erreichen. Gespickt mit diversen Spielern aus der Deutschen Eishockey Liga, darunter Thomas Greilinger, Michael Wolf, Patrick Reimer und Eduard Lewandowski, konnten sie die Vorrunde mit neun Punkten und 27:10 Toren beenden. Dahinter belegten Finnland und Slowenien die Plätze, während der Silbermedaillengewinner des Vorjahres, die Slowakei, in die Viertelfinal-Relegation musste.

6. Juni 2009
19:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland 7:5
(3:1, 0:1, 3:2, 1:1)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 2.500
7. Juni 2009
16:00 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien 8:7 n.V.
(2:0, 2:1, 1:2, 2:4, 1:0)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 861
7. Juni 2009
20:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland 7:1
(1:1, 2:0, 1:0, 3:0)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 2.600
8. Juni 2009
20:00 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei 0:5
(0:3, 0:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 250
9. Juni 2009
16:00 Uhr
FinnlandFinnland Finnland 4:3
(2:0, 2:0, 0:2, 0:1)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 204
9. Juni 2009
20:00 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei 4:13
(0:2, 3:3, 1:3, 0:5)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 2.400
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. DeutschlandDeutschland Deutschland 3 3 0 0 0 27:10 9
2. FinnlandFinnland Finnland 3 2 0 0 1 10:10 6
3. SlowenienSlowenien Slowenien 3 0 1 0 2 16:18 2
4. SlowakeiSlowakei Slowakei 3 0 0 1 2 11:26 1

Division I[Bearbeiten]

Gruppe C

Souverän konnte Absteiger Österreich den Gruppensieg gewinnen und sich für die Viertelfinal-Relegation qualifizieren. Dahinter platzierten sich Australien und Japan, während der Aufsteiger aus Taiwan chancenlos den letzten Platz belegte.

7. Juni 2009
13:00 Uhr
AustralienAustralien Australien 5:4 n.P.
(1:1, 1:2, 1:1, 1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
JapanJapan Japan Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 350
7. Juni 2009
17:00 Uhr
China RepublikRepublik China Republik China 5:19
(1:5, 1:6, 2:5, 1:3)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 390
8. Juni 2009
14:00 Uhr
AustralienAustralien Australien 18:3
(3:0, 7:1, 4:2, 4:0)
Spielbericht
China RepublikRepublik China Republik China Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 65
8. Juni 2009
17:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich 8:1
(2:1, 0:0, 4:0, 2:0)
Spielbericht
JapanJapan Japan Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 150
9. Juni 2009
13:00 Uhr
JapanJapan Japan 8:0
(1:0, 3:0, 2:0, 2:0)
Spielbericht
China RepublikRepublik China Republik China Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 135
9. Juni 2009
17:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich 7:0
(1:0, 3:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 225
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. OsterreichÖsterreich Österreich 3 3 0 0 0 34:06 9
2. AustralienAustralien Australien 3 1 1 0 1 23:14 5
3. JapanJapan Japan 3 1 0 1 1 13:13 4
4. China RepublikRepublik China Republik China 3 0 0 0 3 08:45 0
Gruppe D

Ähnlich souverän wie Österreich in der Gruppe C belegten die Brasilianer in der Gruppe D den ersten Platz. Auf dem zweiten Platz folgte Großbritannien vor Ungarn. Aufsteiger Südafrika belegte den letzten Rang.

7. Juni 2009
15:00 Uhr
BrasilienBrasilien Brasilien 6:4
(2:0, 1:1, 0:3, 3:0)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 400
7. Juni 2009
19:00 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika 1:5
(0:3, 0:0, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 63
8. Juni 2009
15:00 Uhr
BrasilienBrasilien Brasilien 5:3
(3:1, 1:1, 1:1, 0:0)
Spielbericht
SudafrikaSüdafrika Südafrika Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 102
8. Juni 2009
19:00 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 10:4
(2:1, 3:0, 1:3, 4:0)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 123
9. Juni 2009
15:00 Uhr
UngarnUngarn Ungarn 11:2
(4:1, 2:0, 2:1, 3:0)
Spielbericht
SudafrikaSüdafrika Südafrika Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 85
9. Juni 2009
19:00 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 2:5
(0:0, 0:1, 1:0, 1:4)
Spielbericht
BrasilienBrasilien Brasilien Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer:
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. BrasilienBrasilien Brasilien 3 3 0 0 0 16:09 9
2. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 3 2 0 0 1 17:10 6
3. UngarnUngarn Ungarn 3 1 0 0 2 19:18 3
4. SudafrikaSüdafrika Südafrika 3 0 0 0 3 06:21 0

Viertelfinal-Qualifikation[Bearbeiten]

In der Viertelfinal-Qualifikation trafen die Gruppenvierten der Top Division auf die Gruppenersten der Division I. Mit Kanada und der Slowakei setzten sich in beiden Duellen jeweils die Gruppenvierten der Top Division durch, die somit auch am Viertelfinale dieser Division teilnahmen. Österreich und Brasilien verblieben in der Division I, hatten aber durch einen Finalsieg in der Division I weiterhin eine Chance auf den Aufstieg in die A-Gruppe.

10. Juni 2009
16:00 Uhr
KanadaKanada Kanada 4:3
(3:0, 0:1, 1:1, 0:1)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 238
10. Juni 2009
18:00 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei 6:3
(1:0, 2:1, 1:1, 2:1)
Spielbericht
BrasilienBrasilien Brasilien Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 265

Finalrunde[Bearbeiten]

Top Division[Bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  A1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6  
B4  SlowakeiSlowakei Slowakei 2  
  A1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 8  
  B2  FinnlandFinnland Finnland 4  
B2  FinnlandFinnland Finnland 4
A3  TschechienTschechien Tschechien 3  
  A1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6
  A2  SchwedenSchweden Schweden 7
B1  DeutschlandDeutschland Deutschland 8  
A4  KanadaKanada Kanada 3  
B1  DeutschlandDeutschland Deutschland 6
Spiel um Platz 3
  A2  SchwedenSchweden Schweden 8  
A2  SchwedenSchweden Schweden 8 B2  FinnlandFinnland Finnland 5
  B3  SlowenienSlowenien Slowenien 3   B1  DeutschlandDeutschland Deutschland 9
Viertelfinale
11. Juni 2009
14:00 Uhr
SchwedenSchweden Schweden 8:3
(1:1, 2:0, 3:1, 2:1)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 463
11. Juni 2009
16:00 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6:2
(1:2, 0:0, 3:0, 2:0)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 855
11. Juni 2009
18:00 Uhr
FinnlandFinnland Finnland 4:3 n.V.
(0:1, 0:1, 2:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 1.830
11. Juni 2009
20:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland 8:3
(2:0, 1:0, 4:1, 1:2)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 3.600
Spiel um Platz 5
12. Juni 2009
14:00 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien 6:4
(1:1, 1:1, 1:2, 3:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 183
Spiel um Platz 7
12. Juni 2009
16:00 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei 1:8
(1:1, 0:4, 0:1, 0:2)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 380
Halbfinale
12. Juni 2009
18:00 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 8:4
(1:0, 3:1, 2:2, 2:1)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 1.102
12. Juni 2009
20:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland 6:8
(2:1, 3:3, 1:2, 0:2)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 3.100
Spiel um Platz 3
13. Juni 2009
16:00 Uhr
FinnlandFinnland Finnland 5:9
(2:4, 2:1, 0:1, 1:3)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 2.300
Finale
13. Juni 2009
18:00 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6:7
(2:2, 0:2, 3:0, 1:3)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer:

Division I[Bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  C1  OsterreichÖsterreich Österreich 8  
D4  SudafrikaSüdafrika Südafrika 2  
  C1  OsterreichÖsterreich Österreich 9  
  D3  UngarnUngarn Ungarn 1  
C2  AustralienAustralien Australien 4
D3  UngarnUngarn Ungarn 5  
  C1  OsterreichÖsterreich Österreich 2
  D2  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1
D1  BrasilienBrasilien Brasilien 10  
C4  China RepublikRepublik China Republik China 0  
D1  BrasilienBrasilien Brasilien 3
Spiel um Platz 3
  D2  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 5  
D2  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 5 D1  BrasilienBrasilien Brasilien 4
  C3  JapanJapan Japan 2   D3  UngarnUngarn Ungarn 3
Viertelfinale
11. Juni 2009
13:00 Uhr
AustralienAustralien Australien 4:5
(0:0, 1:0, 1:2, 2:3)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 189
11. Juni 2009
15:00 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 5:2
(0:0, 2:0, 0:1, 3:1)
Spielbericht
JapanJapan Japan Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 193
11. Juni 2009
17:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich 8:2
(2:0, 4:0, 0:2, 2:0)
Spielbericht
SudafrikaSüdafrika Südafrika Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 211
11. Juni 2009
19:00 Uhr
BrasilienBrasilien Brasilien 10:0
(0:0, 5:0, 4:0, 1:0)
Spielbericht
China RepublikRepublik China Republik China Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 123
Platzierungsspiele Rang 5 bis 8
12. Juni 2009
13:00 Uhr
JapanJapan Japan 9:2
(3:1, 3:1, 3:0, 0:1)
Spielbericht
SudafrikaSüdafrika Südafrika Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 65
12. Juni 2009
15:00 Uhr
AustralienAustralien Australien 15:7
(5:1, 4:0, 3:1, 3:5)
Spielbericht
China RepublikRepublik China Republik China Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer:
Halbfinale
12. Juni 2009
17:00 Uhr
BrasilienBrasilien Brasilien 3:5
(0:1, 0:2, 2:1, 1:1)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 175
12. Juni 2009
19:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich 9:1
(4:0, 2:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn Saturn-Arena Halle 2, Ingolstadt
Zuschauer: 123
Spiel um Platz 3
13. Juni 2009
12:00 Uhr
BrasilienBrasilien Brasilien 4:3
(0:2, 2:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 118
Finale
13. Juni 2009
14:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich 2:1
(0:0, 2:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Saturn-Arena, Ingolstadt
Zuschauer: 500

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten]

Top Division
RF Team
1 SchwedenSchweden Schweden
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
3 DeutschlandDeutschland Deutschland
4 FinnlandFinnland Finnland
5 SlowenienSlowenien Slowenien
6 TschechienTschechien Tschechien
7 KanadaKanada Kanada
8 SlowakeiSlowakei Slowakei
Division I
RF Team
1 OsterreichÖsterreich Österreich
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
3 BrasilienBrasilien Brasilien
4 UngarnUngarn Ungarn
5 AustralienAustralien Australien
6 JapanJapan Japan
7 SudafrikaSüdafrika Südafrika
8 China RepublikRepublik China Republik China

Weblinks[Bearbeiten]