Internazionali di Tennis Val Gardena Südtirol 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Internazionali di Tennis Val Gardena Südtirol 2010
Logo des Turniers „Internazionali di Tennis Val Gardena Südtirol 2010“
Datum 8.11.2010 - 13.11.2010
Auflage 1
ATP Challenger Tour
Austragungsort St. Ulrich in Gröden
ItalienItalien Italien
Turniernummer 6204
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 64.000 
Website Offizielle Website
Titelverteidiger (Einzel) -
Titelverteidiger (Doppel) -
Sieger (Einzel) PolenPolen Michał Przysiężny
Sieger (Doppel) RusslandRussland Michail Jelgin
RusslandRussland Alexander Kudrjawzew
Turnier-Supervisor Carmelo Di Dio
Letzte direkte Annahme ItalienItalien Ricardo Ghedin (302)
Stand: 7. Dezember 2012

Das Internazionali di Tennis Val Gardena Südtirol 2010 war ein Tennisturnier, das vom 8. bis 13. November 2010 im Südtiroler St. Ulrich in Gröden (Italien) stattfand und die erste Austragung des Turniers darstellte. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2010 und wurde in der Halle auf Teppich ausgetragen.

Sieger im Einzel wurde der per Wildcard an Position eins gesetzte Pole Michał Przysiężny, der im Finale den Qualifikanten Lukáš Lacko besiegte. Es war Przysiężnys fünfter Erfolg bei einem Einzelturnier auf der ATP Challenger Tour und sein dritter in dieser Saison.

Im Doppel waren die ungesetzten Russen Michail Jelgin und Alexander Kudrjawzew erfolgreich. Sie setzten sich im Finale gegen den Einzelfinalisten Michał Przysiężny und Tomasz Bednarek im Match-Tie-Break durch. Für Jelgin war es der zwölfte Titel bei einer Challenger-Doppelkonkurrenz seiner Karriere und der vierte der Saison. Für Kudrjawzew war es der zehnte Karrieredoppeltitel auf der ATP Challenger Tour und der erste der Saison. Es war ihr vierter gemeinsamer Titelgewinn.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Einzel[Bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde
01. PolenPolen Michał Przysiężny Sieg
02. SlowakeiSlowakei Karol Beck Viertelfinale
03. ItalienItalien Simone Bolelli Halbfinale
04. KroatienKroatien Ivan Dodig Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. OsterreichÖsterreich Martin Fischer Viertelfinale
06. RusslandRussland Igor Kunizyn 1. Runde
07. RusslandRussland Konstantin Krawtschuk Achtelfinale
08. TschechienTschechien Jaroslav Pospíšil Achtelfinale

Zeichenerklärung[Bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1WC  PolenPolen M. Przysiężny 6 6    
   ItalienItalien D. Giorgini 2 2       1WC  PolenPolen M. Przysiężny 7 6    
   ItalienItalien P. Lorenzi 1 3        KroatienKroatien N. Mektić 64 2    
   KroatienKroatien N. Mektić 6 6         1WC  PolenPolen M. Przysiężny 3 7 6  
   ItalienItalien A. di Mauro 3 3         WC  UsbekistanUsbekistan F. Doʻstov 6 5 3  
WC  UsbekistanUsbekistan F. Doʻstov 6 6       WC  UsbekistanUsbekistan F. Doʻstov 7 7  
   ItalienItalien R. Ghedin 7 2 65   8  TschechienTschechien J. Pospíšil 62 65    
8  TschechienTschechien J. Pospíšil 64 6 7       1WC  PolenPolen M. Przysiężny 7 7    
4  KroatienKroatien I. Dodig 4 7 7          WeissrusslandWeißrussland U. Ihnazik 66 64    
   OsterreichÖsterreich S. Koubek 6 64 61     4  KroatienKroatien I. Dodig 5 62    
   SlowakeiSlowakei D. Hrbatý 62 3        WeissrusslandWeißrussland U. Ihnazik 7 7    
   WeissrusslandWeißrussland U. Ihnazik 7 6            WeissrusslandWeißrussland U. Ihnazik 7 7  
   UkraineUkraine I. Sergejew 6 6         5  OsterreichÖsterreich M. Fischer 5 5    
WC  ItalienItalien D. Bracciali 2 2          UkraineUkraine I. Sergejew 65 3  
Q  TschechienTschechien M. Schmid 4 6 2   5  OsterreichÖsterreich M. Fischer 7 6    
5  OsterreichÖsterreich M. Fischer 6 1 6       1WC  PolenPolen M. Przysiężny 6 7  
6  RusslandRussland I. Kunizyn 63 4         Q  SlowakeiSlowakei L. Lacko 3 5  
   TschechienTschechien I. Minář 7 6          TschechienTschechien I. Minář 2 7 3  
   OsterreichÖsterreich A. Peya 6 2 6      OsterreichÖsterreich A. Peya 6 65 6  
Q  RumänienRumänien M. Copil 4 6 2          OsterreichÖsterreich A. Peya 65 4    
   ItalienItalien A. Prizzi 3 4         3  ItalienItalien S. Bolelli 7 6    
   RumänienRumänien A. Ungur 6 6          RumänienRumänien A. Ungur 3 4  
Q  TschechienTschechien J. Mertl 3 4     3  ItalienItalien S. Bolelli 6 6    
3  ItalienItalien S. Bolelli 6 6         3  ItalienItalien S. Bolelli 6 65 4
7  RusslandRussland K. Krawtschuk 7 7         Q  SlowakeiSlowakei L. Lacko 4 7 6  
WC  ItalienItalien C. Grassi 5 5       7  RusslandRussland K. Krawtschuk 7 4 4  
   RusslandRussland A. Kudrjawzew 65 2     Q  SlowakeiSlowakei L. Lacko 64 6 6  
Q  SlowakeiSlowakei L. Lacko 7 6         Q  SlowakeiSlowakei L. Lacko 6 6  
   ItalienItalien M. Crugnola 4           2  SlowakeiSlowakei K. Beck 4 3    
   ItalienItalien M. Trevisan 1 r          ItalienItalien M. Crugnola 1 63  
   ItalienItalien M. Viola 2 0     2  SlowakeiSlowakei K. Beck 6 7    
2  SlowakeiSlowakei K. Beck 6 6    

Doppel[Bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde
01. ItalienItalien Daniele Bracciali
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Fleming
1. Runde
02. KanadaKanada Adil Shamasdin
KroatienKroatien Lovro Zovko
Viertelfinale
03. SlowakeiSlowakei Karol Beck
SlowakeiSlowakei Igor Zelenay
Viertelfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Battistone
SchwedenSchweden Andreas Siljeström
1. Runde

Zeichenerklärung[Bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  ItalienItalien D. Bracciali
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
62 3    
WC  UsbekistanUsbekistan F. Doʻstov
 ItalienItalien A. Motti
7 6       WC  UsbekistanUsbekistan F. Doʻstov
 ItalienItalien A. Motti
0 2    
WC  ItalienItalien R. Ghedin
 ItalienItalien C. Grassi
68          PolenPolen T. Bednarek
 PolenPolen M. Przysiężny
6 6    
   PolenPolen T. Bednarek
 PolenPolen M. Przysiężny
6 7            PolenPolen T. Bednarek
 PolenPolen M. Przysiężny
6 2 [10]  
3  SlowakeiSlowakei K. Beck
 SlowakeiSlowakei I. Zelenay
6 3 [11]          OsterreichÖsterreich M. Fischer
 OsterreichÖsterreich P. Oswald
4 6 [8]  
   WeissrusslandWeißrussland U. Ihnazik
 OsterreichÖsterreich N. Moser
4 6 [9]     3  SlowakeiSlowakei K. Beck
 SlowakeiSlowakei I. Zelenay
1 6 [7]
   OsterreichÖsterreich M. Fischer
 OsterreichÖsterreich P. Oswald
6 5 [11]      OsterreichÖsterreich M. Fischer
 OsterreichÖsterreich P. Oswald
6 3 [10]  
   SlowakeiSlowakei D. Hrbatý
 TschechienTschechien J. Pospíšil
3 7 [9]          PolenPolen T. Bednarek
 PolenPolen M. Przysiężny
6 3 [3]
   OsterreichÖsterreich S. Koubek
 OsterreichÖsterreich A. Peya
3 6 [10]          RusslandRussland M. Jelgin
 RusslandRussland A. Kudrjawzew
3 6 [10]
   ItalienItalien M. Crugnola
 RumänienRumänien A. Ungur
6 0 [2]        OsterreichÖsterreich S. Koubek
 OsterreichÖsterreich A. Peya
6 7    
   SudafrikaSüdafrika J. Coetzee
 PolenPolen M. Kowalczyk
6 3 [10]      SudafrikaSüdafrika J. Coetzee
 PolenPolen M. Kowalczyk
2 5    
4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Battistone
 SchwedenSchweden A. Siljeström
3 6 [6]          OsterreichÖsterreich S. Koubek
 OsterreichÖsterreich A. Peya
7 3 [5]
   RusslandRussland M. Jelgin
 RusslandRussland A. Kudrjawzew
6 6            RusslandRussland M. Jelgin
 RusslandRussland A. Kudrjawzew
63 6 [10]  
WC  ItalienItalien P. Lageder
 HondurasHonduras J. Moncada
1 3          RusslandRussland M. Jelgin
 RusslandRussland A. Kudrjawzew
7 6  
   KroatienKroatien N. Mektić
 KroatienKroatien I. Zovko
4 3     2  KanadaKanada A. Shamasdin
 KroatienKroatien L. Zovko
65 4    
2  KanadaKanada A. Shamasdin
 KroatienKroatien L. Zovko
6 6    

Weblinks[Bearbeiten]