Philipp Oswald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philipp Oswald Tennisspieler
Nationalität: OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag: 23. Januar 1986
Größe: 201 cm
Gewicht: 94 kg
1. Profisaison: 2005
Spielhand: Rechts
Trainer: Nick Carr, Joachim Kretz
Preisgeld: 415.456 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 1:3
Höchste Platzierung: 206 (7. Dezember 2009)
Aktuelle Platzierung: 826
Doppel
Karrierebilanz: 28:37
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 46 (8. September 2014)
Aktuelle Platzierung: 50
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 29. September 2014
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Philipp Oswald (* 23. Januar 1986 in Feldkirch) ist ein österreichischer Tennisspieler.

Profikarriere[Bearbeiten]

Oswald ist bislang vor allem im Doppel erfolgreich. Auf der Challenger Tour gewann er bislang 17 Titel, davon 13 mit seinem Landsmann Martin Fischer. Mit Guillermo García-López gewann er im März 2014 in São Paulo sein erstes Turnier der ATP World Tour. Im Mai folgte der zweite Titelgewinn in Nizza. Die bislang höchste Platzierung im Doppel konnte er im September 2014 mit dem 46. Platz aufweisen.

Erfolge[Bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (2)
ATP Challenger Tour (22)

Doppel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

ATP World Tour[Bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 3. März 2014 BrasilienBrasilien São Paulo Sand (i) SpanienSpanien Guillermo García-López KolumbienKolumbien Juan Sebastián Cabal
KolumbienKolumbien Robert Farah
5:7, 6:4, [15:13]
2. 24. Mai 2014 FrankreichFrankreich Nizza Sand SlowakeiSlowakei Martin Kližan IndienIndien Rohan Bopanna
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
6:2, 6:0
ATP Challenger Tour[Bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 28. September 2008 FrankreichFrankreich Grenoble Hartplatz (i) OsterreichÖsterreich Martin Fischer BelgienBelgien Niels Desein
BelgienBelgien Dick Norman
6:75, 7:5, [10:7]
2. 20. September 2009 ItalienItalien Todi (1) Sand OsterreichÖsterreich Martin Fischer SpanienSpanien Pablo Santos
SpanienSpanien Gabriel Trujillo-Soler
7:5 6:3
3. 27. September 2009 ItalienItalien Palermo (1) Sand OsterreichÖsterreich Martin Fischer KanadaKanada Pierre Ludovic-Duclos
BrasilienBrasilien Rogério Dutra da Silva
6:3, 7:64
4. 18. Oktober 2009 DanemarkDänemark Kolding Hartplatz (i) OsterreichÖsterreich Martin Fischer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Marray
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
7:5, 6:3
5. 14. März 2010 JapanJapan Kyōto Teppich (i) OsterreichÖsterreich Martin Fischer IndienIndien Divij Sharan
IndienIndien Vishnu Vardhan
6:1, 6:2
6. 18. April 2010 KolumbienKolumbien Pereira Hartplatz DeutschlandDeutschland Dominik Meffert DeutschlandDeutschland Gero Kretschmer
DeutschlandDeutschland Alex Satschko
6:74, 7:66, [10:5]
7. 2. Mai 2010 TschechienTschechien Ostrava Sand OsterreichÖsterreich Martin Fischer PolenPolen Tomasz Bednarek
PolenPolen Mateusz Kowalczyk
2:6, 7:66, [10:8]
8. 27. Juni 2010 ItalienItalien Reggio nell’Emilia Sand OsterreichÖsterreich Martin Slanar AustralienAustralien Sadik Kadir
IndienIndien Purav Raja
6:2, 5:7, [10:6]
9. 10. Oktober 2010 ItalienItalien Palermo (2) Sand OsterreichÖsterreich Martin Fischer ItalienItalien Alessandro Motti
ItalienItalien Simone Vagnozzi
4:6, 6:2, [10:6]
10. 29. Mai 2011 ItalienItalien Alessandria Sand OsterreichÖsterreich Martin Fischer SudafrikaSüdafrika Jeff Coetzee
SchwedenSchweden Andreas Siljeström
6:75, 7:5, [10:6]
11. 3. Juli 2011 ItalienItalien Turin Sand OsterreichÖsterreich Martin Fischer WeissrusslandWeißrussland Uladsimir Ihnazik
SlowakeiSlowakei Martin Kližan
6:3, 6:4
12. 10. Juli 2011 DeutschlandDeutschland Oberstaufen (1) Sand OsterreichÖsterreich Martin Fischer PolenPolen Tomasz Bednarek
PolenPolen Mateusz Kowalczyk
7:61, 6:3
13. 18. November 2011 OsterreichÖsterreich Salzburg Hartplatz (i) OsterreichÖsterreich Martin Fischer DeutschlandDeutschland Alexander Waske
KroatienKroatien Lovro Zovko
6:3, 3:6, [14:12]
14. 24. März 2012 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bath Hartplatz (i) OsterreichÖsterreich Martin Fischer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Delgado
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
6:4, 6:4
15. 16. September 2012 ItalienItalien Todi (2) Sand OsterreichÖsterreich Martin Fischer ItalienItalien Marco Cecchinato
ItalienItalien Alessio di Mauro
6:3, 6:2
16. 17. November 2012 JapanJapan Yokohama Hartplatz (i) IndienIndien Prakash Amritraj ThailandThailand Sanchai Ratiwatana
ThailandThailand Sonchat Ratiwatana
6:3, 6:4
17. 24. November 2012 JapanJapan Toyota Teppich (i) KroatienKroatien Mate Pavić ItalienItalien Andrea Arnaboldi
ItalienItalien Matteo Viola
6:3, 3:6, [10:2]
18. 4. Mai 2013 TunesienTunesien Tunis Sand DeutschlandDeutschland Dominik Meffert Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Delgado
SchwedenSchweden Andreas Siljeström
3:6, 7:60, [10:7]
19. 8. Juni 2013 ItalienItalien Caltanissetta Sand DeutschlandDeutschland Dominik Meffert ItalienItalien Alessandro Giannessi
ItalienItalien Potito Starace
6:2, 6:3
20. 28. Juli 2013 DeutschlandDeutschland Oberstaufen (2) Sand DeutschlandDeutschland Dominik Meffert NiederlandeNiederlande Stephan Fransen
NeuseelandNeuseeland Artem Sitak
6:1, 3:6, [14:12]
21. 28. September 2013 RumänienRumänien Sibiu Sand AustralienAustralien Rameez Junaid Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Delgado
AustralienAustralien Jordan Kerr
6:4, 6:4
22. 23. November 2013 ItalienItalien Andria Hartplatz (i) SchwedenSchweden Andreas Siljeström ItalienItalien Alessandro Motti
SerbienSerbien Goran Tošić
6:2, 6:3

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 13. Juli 2014 DeutschlandDeutschland Stuttgart Sand SpanienSpanien Guillermo García-López NeuseelandNeuseeland Artem Sitak
PolenPolen Mateusz Kowalczyk
6:2, 1:6 [7:10]

Weblinks[Bearbeiten]