Jack Ferrante

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jack Ferrante
Position(en):
End, DE
Trikotnummer(n):
83
geboren am 9. März 1916 in Camden, New Jersey
gestorben am 24. November 2006 in Yardley, Pennsylvania
Karriereinformationen
Aktiv: 19431950
College: keine
Teams
Karrierestatistiken
Spiele     81
Touchdowns     31
Passfänge     169
Stats bei pro-football-reference.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen

Jack Anthony Ferrante (* 9. März 1916 in Camden, New Jersey; † 24. November 2006 in Yardley, Pennsylvania), Spitzname: Blackjack, war ein US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer. Er spielte unter anderem als End in der National Football League (NFL) bei den Philadelphia Eagles.

Spielerlaufbahn[Bearbeiten]

Greasy Neale

Jack Ferrante begann seine Spielerlaufbahn nicht auf einer High School und studierte nie an einem College. Nach dem Umzug seiner Familie von New Jersey nach Philadelphia arbeitete er in einem Supermarkt und spielte ab 1934 auf Sandplätzen bei unterklassigen Footballmannschaften. Im Jahr 1939 erhielt er von den Eagles, die von Bert Bell trainiert wurden, die Möglichkeit an einem Probetraining teilzunehmen, wo er jedoch nicht zu überzeugen wusste. Stattdessen nahm ihn ein Farmteam der Eagles unter Vertrag, was ihm ein Salär von sieben US-Dollar pro Spiel einbrachte. 1941 wurde er nochmals in das Trainingslager der Eagles eingeladen. Nachdem er drei Spiele für die Mannschaft aus Philadelphia abgeleistet hatte, wurde er wieder in das Farmteam zurückgeschickt, da er nicht überzeugen konnte. Greasy Neale, der neue Trainer der Eagles, behielt ihn aber im Auge. Im Jahr 1944 waren Spieler aufgrund des Zweiten Weltkriegs knapp und Neale holte Ferrante zu den Eagles zurück.

Al Wistert

Diese Entscheidung sollte zum Glücksfall für Ferrante und für die Eagles werden, die sich zu einer der besten Footballmannschaft der 40er Jahre des 20. Jahrhunderts entwickelten. Innerhalb weniger Jahre gelang es den Eagles den Kader mit Starspielern wie Pete Pihos, Steve Van Buren oder Bucko Kilroy deutlich zu verstärken. Spieler, wie Vic Sears oder Al Wistert, die bereits bei den Eagles unter Vertrag standen, entwickelten sich zu Leistungsträgern.

Im Jahr 1947 zog Ferrante mit seinem Team zum ersten Mal in das NFL Meisterschaftsspiel ein[1], wo man allerdings den Chicago Cardinals mit 28:21 unterlag. Ferrante konnte acht Pässe für einen Raumgewinn von 73 Yards fangen.[2]

1948 konnte Jack Ferrante seine erste NFL Meisterschaft gewinnen.[3] Erneut waren die Cardinals der Gegner - diesmal unterlagen sie allerdings den Eagles mit 0:7.[4]. Im folgenden Jahr zogen die Eagles erneut in das Endspiel ein und Ferrante gewann seinen zweiten NFL Titel.[5] Das Team aus Philadelphia schlug nach einer Saison mit 11 Siegen bei einer Niederlage im NFL-Endspiel die Los Angeles Rams mit 14:0.[6]

Nach der Saison 1950 beendete Jack Ferrante seine Laufbahn, nachdem die Eagles seinen Gehaltsforderungen nicht nachgekommen waren und ihn zu den Detroit Lions abgeben wollten.

Ehrungen[Bearbeiten]

Jack Ferrante wurde zweimal zum All-Pro gewählt. Er ist Mitglied im NFL 1940s All-Decade Team und in der Delaware County Athletes Hall of Fame.

Nach der NFL[Bearbeiten]

Jack Ferrante wurde Verkäufer bei einer Brauereigesellschaft. Nebenbei trainierte er eine High School Footballmannschaft[7] und eine unterklassige Profimannschaft. Im Jahr 1977 setzte er sich zur Ruhe. "Blackjack" Ferrante ist auf dem Saints Peter and Paul Cemetery in Springfield beerdigt.[8]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jahresstatistik der Eagles 1947
  2. Statistik NFL Endspiel 1947
  3. Jahresstatistik der Eagles 1948
  4. NFL Endspiel 1948 - Statistik
  5. Jahresstatistik der Eagles 1949
  6. NFL Endspiel 1949 - Statistik
  7. Jack Ferrante als High-School-Trainer
  8. Grabstätte von Jack Ferrante

Weblinks[Bearbeiten]