James Hamilton, 2. Duke of Abercorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Hamilton, 2. Duke of Abercorn, aus Vanity Fair 1881

James Hamilton, 2. Duke of Abercorn, KG, CB (* 24. August 1838 in Brighton; † 3. Januar 1913 in London), , war ein schottischer Adliger und britischer Politiker.

Leben[Bearbeiten]

James Hamilton war ein Sohn des James Hamilton, 1. Duke of Abercorn und dessen Gemahlin Louisa Jane Russell. Er folgte seinem Vater als Duke of Abercorn 1885.

Er war Parlamentsmitglied für County Donegal von 1860 bis 1880 und von 1866 bis 1885 Lordkämmerer des Prince of Wales. Seit 1885 war er Lord Lieutenant von County Donegal, ein Jahr später Großmeister der Freimaurer in Irland. 1901 verkündete er offiziell die Thronbesteigung Eduards VII. als außerordentlicher Gesandter an den Höfen in Berlin, Dresden, Kopenhagen, Stockholm und Oslo. James Hamilton war der Ururgroßvater von Diana, Princess of Wales.

Nachkommen[Bearbeiten]

Der Duke heiratete 1869 Mary Anna (1848–1929), Tochter des Richard Curzon-Howe, 1. Earl Howe, mit der er folgende Kinder hatte:

  • James Hamilton, 3. Duke of Abercorn (1869–1953)
  • Claude Penn Alexander (*/† 1871)
  • Charlie (*/† 1874)
  • Alexandra Phyllis (1876–1918)
  • Claude Francis (*/† 1878)
  • Gladys Mary (1880–1917), heiratete 1902 Ralph Francis Forward-Howard, 7. Earl of Wicklow
  • Arthur John (1883–1914)
  • Claude Nigel (1889–1975), heiratete 1933 Violet Ruby Ashton

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
James Hamilton Duke of Abercorn
1885–1913
James Hamilton