Jared Borgetti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jared Borgetti
Spielerinformationen
Voller Name Jared Francisco Borgetti Echavarría
Geburtstag 14. August 1973
Geburtsort Culiacán, SinaloaMexiko
Größe 182 cm
Position Angriff
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1994–1996
1997–2004
2004
2005
2005–2006
2006
2007
2008
2009
2009–2010
2010
2010–2011
CF Atlas
Santos Laguna
Dorados de Sinaloa
CF Pachuca
Bolton Wanderers
Al-Ittihad
CD Cruz Azul
CF Monterrey
Deportivo Guadalajara
Puebla FC
Monarcas Morelia
Club León
63 0(21)
273 (173)
14 00(8)
15 00(8)
19 00(7)
15 0(10)
26 00(7)
27 0(10)
7 00(0)
15 00(5)
12 00(2)
16 00(7)
Nationalmannschaft
1997–2008 Mexiko 89 0(46)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Jared Francisco Borgetti Echavarría (* 14. August 1973 in Culiacán, Sinaloa) ist ein ehemaliger mexikanischer Fußballspieler.

Sein Spitzname lautet Zorro del Desierto („Wüstenfuchs“).

Karriere[Bearbeiten]

Borgetti ist ein torgefährlicher Stürmer und gilt als einer der besten Kopfballspieler der Welt. Obwohl er bereits nach der WM 2002 viele Angebote aus Europa erhielt und den italienischen Pass beantragte, da er italienische Großeltern hat, blieb er in Mexiko. Borgetti spielte 2005 beim mexikanischen Klub in Pachuca CF. Nach seinem starken Auftritt in Deutschland wurde er zunächst mit den Bundesligisten Eintracht Frankfurt und Hertha BSC in Verbindung gebracht, wechselte aber schließlich nach England zu den Bolton Wanderers. Nach einem kurzen Gastspiel beim saudischen Klub Al-Ittihad kehrte er 2007 zurück nach Mexiko und spielte für Cruz Azul die Apertura 2007. Am 21. Dezember 2007 wechselte er zu CF Monterrey und spielte die Clausura 2008 für diese Mannschaft. Nach Stationen bei Deportivo Guadalajara und Puebla FC landete er zu Jahresbeginn 2010 bei Monarcas Morelia.

Borgetti wurde in Europa vor allem durch seine Leistungen bei der WM 2002 bekannt. Er spielte 101 Mal für die mexikanische Nationalmannschaft und erzielte dabei 53 Tore. (Stand: August 2008) Beim Konföderationen-Pokal 2005 in Deutschland erzielte er drei Tore. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland zählte Borgetti zu den Hoffnungsträgern Mexikos. Allerdings verhinderte eine Verletzung, dass er der Gruppenphase zum Einsatz kam. Als er sein erstes WM-Spiel 2006 gegen Argentinien bestritt, machte er ein Eigentor zum 1:1. Trotzdem war er aufgrund seiner Kopfballtore gefürchtet.

Sein letztes Länderspiel machte er am 21. Juni 2008 beim 7:0 gegen Belize, wobei ihm noch zwei Tore gelangen.

Weblinks[Bearbeiten]