Ittihad FC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Al-Ittihad (Saudi-Arabien))
Wechseln zu: Navigation, Suche
al-Ittihad
Logo von al-Ittihad
Voller Name Ittihad Club - ‏نادي الاتحاد
Ort Dschidda
Gegründet 1928
Stadion Prinz-Abdullah-al-Faisal-Stadion
Plätze 27.000
Präsident Jamal Abuemarh
Trainer SpanienSpanien Raul Caneda
Liga Saudi Professional League
2011/12 5. Platz
Heim
Auswärts

al-Ittihad (arabisch ‏الاتحاد‎ al-Ittiḥād) ist ein saudi-arabischer Fußballverein aus Dschidda. Der 1928 gegründete Klub trägt seine Heimspiele im Prinz-Abdullah-al-Faisal-Stadion aus. Das Stadion hat eine Kapazität von etwa 27.000 Plätzen. Die Vereinsfarben sind Gelb und Schwarz. Klubbesitzer ist Mansur al-Balawi.

Die größten Erfolge feierte al-Ittihad in den Jahren 2004 und 2005 mit dem Gewinn der AFC Champions League. Als Vertreter der Asian Football Confederation nahm der Verein an der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2005 in Japan teil und erreichte den 4. Platz. Anfang 2007 verkündete die Klubführung überraschend die Verpflichtung des portugiesischen Stars Luis Figo zum Sommer; der Wechsel kam jedoch nicht zustande und Figo blieb bei Inter Mailand. Nach dem zweiten Platz 2008, gewann der Verein in der Saison 2009 seinen insgesamt achten Meistertitel. In der AFC Champions League 2009 erreichte al-Ittihad das Finale und musste sich dort Pohang Steelers aus Südkorea geschlagen geben.

Vereinserfolge[Bearbeiten]

National[Bearbeiten]

  • Saudi-arabischer Meistertitel: 1982, 1997, 1999, 2000, 2001, 2003, 2007, 2009 [1]

International[Bearbeiten]

Gewinner 2004, 2005
Finalist 2009
Gewinner 1999

Spieler und Trainer[Bearbeiten]

Ehemalige bekannte Spieler[Bearbeiten]

     

Ehemalige Trainer[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. rsssf.com: Übersicht über die Meister

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Al-Ittihad – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien