Jixi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die bezirksfreie Stadt in der chinesischen Provinz Heilongjiang. Für den Kreis Jixi (绩溪县) der bezirksfreien Stadt Xuancheng in der chinesischen Provinz Anhui, siehe Jixi (Xuancheng); für den Krater auf dem Asteroiden (253) Mathilde, siehe Jixi (Krater)
Lage Jixis in Heilongjiang

Jixi (鸡西市) ist eine bezirksfreie Stadt im Osten der chinesischen Provinz Heilongjiang, der nördlichsten Provinz Nordost-Chinas.

Geographie[Bearbeiten]

Die Großstadt Jixi liegt am Muling He. Ihr Zentrum befindet sich etwa 100 km westlich des etwa 4.400 km² großen Chankasees, der sich auf der Grenze von China und Russland befindet.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Jixi hat eine Gesamtfläche von 23.040 km² und rund 1,96 Millionen Einwohner (Ende 2002). Als bezirksfreie Stadt setzt sich Jixi auf Kreisebene aus sechs Stadtbezirken, zwei kreisfreien Städten und einem Kreis zusammen:

Gliederung
1) Stadtbezirk Jiguan (鸡冠区) 144 km²
2) Stadtbezirk Hengshan (恒山区) 587 km²
3) Stadtbezirk Didao (滴道区) 515 km²
4) Stadtbezirk Lishu (梨树区) 396 km²
5) Stadtbezirk Chengzihe (城子河区) 181 km²
6) Stadtbezirk Mashan (麻山区) 411 km²
7) Stadt Hulin (虎林市) 9.329 km²
8) Stadt Mishan (密山市) 7.724 km²
9) Kreis Jidong (鸡东县) 3.753 km² Hauptort: Großgemeinde Jidong (鸡东镇)

Ethnische Gliederung der Bevölkerung von Jixi (2000)[Bearbeiten]

Beim Zensus 2000 wurden 1.946.057 Einwohner gezählt (Bevölkerungsdichte 84,46 Einw./km²).

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 1.852.345 95,19 %
Koreaner 50.580 2,6 %
Mandschu 33.512 1,7 %
Mongolen 4.184 0,22 %
Hui 3.270 0,17 %
Miao 408 0,02 %
Xibe 356 0,02 %
Zhuang 308 0,02 %
Tujia 229 0,01 %
Sonstige 865 0,05 %

Weblinks[Bearbeiten]

45.301666666667130.96583333333Koordinaten: 45° 18′ N, 130° 58′ O