John Seale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Seale (* 5. Oktober 1942 in Warwick, Queensland) ist ein australischer Kameramann.

Karriere[Bearbeiten]

Seale begann seine Karriere als Kameramann in den 1970er Jahren für das australische Fernsehen. Der australische Regisseur Peter Weir brachte die ersten internationalen Arbeiten von Seale heraus. Heute zählt er zu den anerkanntesten Kameramännern der internationalen Kinoszene. Er war insgesamt viermal für einen Oscar nominiert, für Der einzige Zeuge, Rain Man,Unterwegs nach Cold Mountain und Der englische Patient. Für Der englische Patient erhielt er 1997 den Oscar. Für diesen erhielt er auch den britischen BAFTA Award, den Europäischen Filmpreis und den Boston Society of Film Critics Award für die beste Kamera. 2011 wurde er mit dem International Achievement Award der American Society of Cinematographers geehrt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]