Joop Westerweel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joop Westerweel

Joop Westerweel (* 25. Januar 1899 Zutphen; † 11. August 1944 Konzentrationslager Vught) war ein niederländischer Pazifist und Lehrer. Die Mitglieder der Gruppe Westerweel organisierten Ausweispapiere, Verstecke und Fluchtmöglichkeiten vor allem für aus NS-Deutschland geflohene jüdische Kinder und Jugendliche. Die Gruppe war schon dadurch ungewöhnlich, dass sie aus Juden und Nichtjuden bestand, die zusammenarbeiteten, um jüdische Leben zu retten.

Leben[Bearbeiten]

Westerweels Vater war Drucker und Anführer einer kleinen Christensekte. So wurde er bereits in jungen Jahren mit dem Glauben konfrontiert und geprägt, was ihn zu einem überzeugten Pazifisten machte. Nach seiner Ausbildung arbeitete er zunächst als Lehrer in Niederländisch-Indien, wo er Gewaltverzicht predigte. Darüber geriet er mit den Behörden in Konflikt, wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt und später des Landes verwiesen. Nach seiner Rückkehr in die Niederlande wurde er Lehrer in Bilthoven und begann bald darauf, sich um die Aufnahme und Ausbildung geflohener jüdischer Kinder aus Polen und Deutschland zu kümmern. 1942 gründete er die Gruppe Westerweel und wurde einer der führenden Köpfe des Niederländischen Widerstands. Die Gruppe war schon dadurch ungewöhnlich, dass sie aus Juden und Nichtjuden bestand, die zusammenarbeiteten, um jüdische Leben zu retten, in dem sie Verstecke im Untergrund sowie Ausweispapiere und Fluchtwege organisierte. Insgesamt unterstützte die Gruppe Westerweel circa 300 bis 400 jüdische Kinder und Jugendliche und rettete einen Großteil von ihnen. Westerweel selbst wurde bei dem Versuch, zwei Jungen über die Niederländische Grenze nach Belgien zu schmuggeln, am 10. März 1944 verhaftet. Er wurde zum Konzentrationslager Vught gebracht und gefoltert, verriet aber keinerlei Informationen über seine Mitstreiter. Am 11. August 1944 wurde er hingerichtet.

Gedenken[Bearbeiten]

Joop Westerweel Denkmal in Israel

Literatur[Bearbeiten]

  • Shaul Sagiv, „In ungleichem Kampf“ Christlich-jüdische Rettungsaktion der Westerweel-Gruppe : von Köln nach Holland durch Westerbork über Frankreich und Spanien nach Israel 1924- 1947, 2001 ISBN 3-896-49626-3

Weblinks[Bearbeiten]