Joseph C. Wright

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Charles Wright (* 19. August 1892 in Chicago; † 24. Februar 1985 in Oceanside, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Szenenbildner beim Film.

Leben[Bearbeiten]

Joseph C. Wright war ab 1923 als Szenenbildner beim Film tätig. Mitte der 1920er Jahre arbeitete er für MGM, danach für Universal Studios und später auch für Columbia Pictures. Ab 1935 stand er bei der neu entstandenen 20th Century Fox unter Vertrag, wo er fortan häufig mit Richard Day und Thomas Little zusammenarbeitete. Gemeinsam gewannen sie für die Filme This Above All (1942) und Die Königin vom Broadway (My Gal Sal, 1942) zwei Oscars in der Kategorie Bestes Szenenbild. Wright erhielt im Laufe seiner Karriere noch zehn weitere Oscar-Nominierungen, unter anderem für Henry Kosters …und der Himmel lacht dazu (Come to the Stable, 1949), Joseph L. MankiewiczSchwere Jungs – leichte Mädchen (Guys and Dolls, 1955) und Otto Premingers Der Mann mit dem goldenen Arm (The Man with the Golden Arm, 1955). Ende der 1960er Jahre zog er sich aus dem Filmgeschäft zurück.

Joseph C. Wright starb 1985 im Alter von 92 Jahren in Oceanside, Kalifornien.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Oscar[Bearbeiten]

Bestes Szenenbild

Nominiert:

  • 1941: Lillian Russell (zusammen mit Richard Day)
  • 1941: Galopp ins Glück (Down Argentine Way) (zusammen mit Richard Day)
  • 1942: König der Toreros (Blood and Sand) (zusammen mit Richard Day, Thomas Little)
  • 1944: The Gang’s All Here (zusammen mit James Basevi, Thomas Little)
  • 1950: …und der Himmel lacht dazu (Come to the Stable) (zusammen mit Lyle R. Wheeler, Thomas Little, Paul S. Fox)
  • 1952: An der Riviera (On the Riviera) (zusammen mit Lyle R. Wheeler, Leland Fuller, Thomas Little, Walter M. Scott)
  • 1956: Schwere Jungs – leichte Mädchen (Guys and Dolls) (zusammen mit Oliver Smith, Howard Bristol)
  • 1956: Der Mann mit dem goldenen Arm (The Man with the Golden Arm) (zusammen mit Darrell Silvera)
  • 1962: Mandelaugen und Lotosblüten (Flower Drum Song) (zusammen mit Alexander Golitzen, Howard Bristol)
  • 1963: Die Tage des Weines und der Rosen (Days of Wine and Roses) (zusammen mit George James Hopkins)

Gewonnen:

  • 1943: This Above All (zusammen mit Richard Day, Thomas Little)
  • 1943: Die Königin vom Broadway (My Gal Sal) (zusammen mit Richard Day, Thomas Little)

Weblinks[Bearbeiten]