KAT-TUN

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

KAT-TUN (jap. カトゥーン, katūn) ist eine J-Pop-Gruppe, die von Johnny & Associates gegründet wurde und von ihnen gefördert und vermarktet wird. Der Bandname ist ein Akronym, das aus den Anfangsbuchstaben der Nachnamen der Anfangsmitglieder geformt wurde (Kamenashi, Akanishi, Taguchi, Tanaka, Ueda, Nakamaru). Da Akanishi 2010 die Gruppe verließ, wird das A im Bandnamen offiziell durch die Erweiterung der Anfangsbuchstaben von KAmenashi ersetzt.

Biografie[Bearbeiten]

Die Mitglieder von KAT-TUN gehörten alle verschiedenen Gruppen von Johnny’s Jr. an, dem Nachwuchs von Johnny & Associates, nachdem sie alle bereits als Jugendliche zwischen 13 und 14 Jahren 1998 der Organisation beigetreten waren. 2001 wählte Dōmoto Kōichi von der ebenfalls von Johnny’s produzierten Gruppe Kinki Kids sechs Jungen unter den Nachwuchstalenten aus, die Background-Tänzer für seine Auftritte in der Musikshow PopJam des Senders NHK sein sollten. Ihre ersten Auftritte absolvierten sie als Backgroundtänzer etablierterer Gruppen wie Kinki Kids oder Arashi. Obwohl ursprünglich als reine Tanzgruppe geplant, gewannen sie unter dem Namen KAT-TUN eine so große Aufmerksamkeit, dass Johnny’s sie schließlich in der Besetzung als Popgruppe produzierte. Somit wurden die Mitglieder der Gruppe in sehr kurzer Zeit zu Idolen.

Von da an traten sie regelmäßig in Musikshows auf und waren somit in dem Medien dauerhaft präsent.

Im August 2002 präsentierte sich die Band erstmals allein auf der Bühne des Tokyo International Forum mit 3000 Plätzen. Die Besonderheit war, dass KAT-TUN somit als erste der Johnny’s-Jr.-Gruppen selbständig auftreten und eigene Lieder singen durften, eine Möglichkeit, die bis dahin nur den etablierten älteren Gruppen wie SMAP oder Arashi vorbehalten war.

Im Februar des nächsten Jahres veröffentlichten sie ihre erste Live-DVD diese Konzertes, eine weitere Seltenheit bei Johnny’s, da KAT-TUN offiziell noch nicht als professionell eingestuft waren. Diese Veröffentlichung setzte sich sofort auf Platz 1 der dazugehörigen Charts.

Am 5. Januar 2005 trat die Gruppe während eines Events zum 100. Mal in ihrer Karriere in der Yokohama Arena mit 12.000 Plätzen, auf. Ihre Ende Mai gestartete Tournee musste um zwei zusätzliche Konzerte in der Yokohama Arena erweitert werden, die im August stattfanden.

Am 29. Januar 2006 wurde ihr offizielles Debüt bekannt gegeben und am 22. März wurden ihre Debütsingle Real Face, ihr Album Best of KAT-TUN und die DVD Real Face Film veröffentlicht. Ihr Debüt wurde von einer Tournee durch Japan begleitet. Am 17. März gaben sie ihr erstes Konzert im Tokyo Dome.

Mit diesen Veröffentlichungen hatten sie enormen Erfolg. Die Single war die meistverkaufte des Jahres 2006, ebenso die DVD. Das Album landete auf Platz 11 der entsprechenden Charts.

Am 19. Juli veröffentlichten sie die zweite Single Signal, die sich 555.606 Mal verkaufte. Am 12. Oktober 2006 verkündete Jin Akanishi offiziell in einer Pressekonferenz, er werde für sechs Monate nach Los Angeles gehen, um English zu lernen. Die verbliebenen Mitglieder setzten ihre Aktivitäten fort und nahmen nunmehr zu fünft die dritte Single Bokura no Machi de auf, die sie am 7. Dezember veröffentlichten.

Am 10. April 2007 erschien die dritte Live-Konzert-DVD Live of KAT-TUN Real Face und am 17. April 2007 wurde das zweite KAT-TUN Album cartoon KAT-TUN II you veröffentlicht.

Am Abend des 19. April 2007 traf Akanishi wieder in Japan ein. Am 20. April 2007 wurde eine Pressekonferenz mit allen 6 Mitgliedern abgehalten, in der bekannt gegeben wurde, dass Akanishi offiziell zu KAT-TUN zurückkehrt. Die Konzerttour 2007 hatte zu diesem Zeitpunkt bereits begonnen. Akanishi war von da an bei jedem weiteren Konzert immer mehr involviert. Bei den vier Abschlusskonzerten der Tour im Tokio Dome im Juni 2007 war er vollständig dabei.

Ihre vierte Single Yorokobi no Uta wurde am 6. Juni veröffentlicht.

Im Juli 2010 gab Johnny Kitagawa bekannt, dass Akanishi die Gruppe offiziell im gleichen Jahr verlassen werde, um an seiner Solokarriere weiter zu arbeiten. Die Gruppe soll fünfköpfig ohne Akanishi bestehen bleiben, Akanishis A im Bandnamen wird offiziell durch die Erweiterung der Anfangsbuchstaben von KAmenashi ersetzt.

Erfolge[Bearbeiten]

Mit der gleichzeitigen Veröffentlichung ihrer Debütsingle Real Face, ihres Albums Best of KAT-TUN und der DVD Real Face Film setzten sich KAT-TUN an die Spitze aller drei Charts, was vorher lediglich der Sängerin Hamasaki Ayumi jemals gelungen war. Sie halten den Rekord für die meistverkaufte Debütsingle mit 754,234 verkauften Silberlingen in der ersten Woche und den für die meistverkaufte Debüt-DVD mit 374,202 Verkäufen in der ersten Woche. Das Album Best of KAT-TUN ging in derselben Zeit 556,548 Mal über die Ladentheke. Außerdem blieb die Single für drei Wochen an der Spitze der Oriconcharts, was ihnen als erster Gruppe im neuen Jahrtausend gelang. In 9 Wochen verkaufte sich die Single über eine Million Mal.

Mitglieder[Bearbeiten]

Er wird oft Kame genannt, was wörtlich Schildkröte bedeutet, und war neben Jin einer der beiden populärsten Mitglieder von KAT-TUN. Nach Jins Ausstieg ist er der Hauptsänger der Band und übernimmt die meisten Soloparts. Obwohl er der Jüngste ist, ist er der Hauptsprecher der Gruppe. Er spielte in mehreren Dorama und erhielt bis jetzt dafür sieben Auszeichnungen. Unter anderem spielte er im Frühjahr 2005 mit Akanishi Jin in dem populären Dorama Gokusen 2 an der Seite der durch die Serie populär gewordenen Schauspielern Yukie Nakama. Die Sendung erhielt viel Aufmerksamkeit von den Medien und erhöhte die Beliebtheit der Band, da Kamenashi auch den Titelsong der Serie, Kizuna, sang. Im Juli 2009 spielte er in Gokusen: the Movie noch einmal die Rolle von Odagiri, der als Referendar zufällig an dieselbe Schule wie seine ehemalige Klassenlehrerin Yamaguchi Kumiko kommt. Auch in weiteren Doramen spielte er größere Rollen, seine letzte Rolle hatte er als Takano Kyohei im Januar 2010 im Drama Yamato Nadeshiko Shichi Henge.
  • Akanishi Jin (赤西仁; * 4. Juli 1984), oft auch Bakanishi gerufen (jap. baka bedeutet wörtlich blöd oder Idiot), war mit Kamenashi wegen seines Aussehens und seiner Stimme einer der beiden populärsten KAT-TUN-Mitglieder. Er kann Gitarre spielen und schreibt auch viele Songs für sich selbst und schrieb Songs für KAT-TUN, wie z. B. Care, Hesitate, Love or Like und Murasaki. Er übernahm die schwierigsten Teile der Lieder. Er spielte in den Doramas Gokusen 2, Anego und in einem Dorama Special namens Kurisumasu Nante Daikirai (dt. ‚Ich hasse Weihnachten‘). Vom 12. Oktober 2006 bis zum 19. April 2007 verließ Jin die Gruppe zeitweilig, um in Amerika zu studieren. Im Sommer 2010 gab er Solo-Konzerte in Los Angeles. Nach diesen wurde offiziell verkündet, dass Akanishi die Gruppe 2010 verlassen werde, um weiter an seiner Solokarriere arbeiten zu können.
  • Taguchi Junnosuke (田口淳之介; * 29. November 1985), auch Junno gerufen, hat neben dem Gesang vor allem akrobatische Fähigkeiten. Sein Markenzeichen ist sein Lächeln. Zudem ist er dafür bekannt, dass er häufig schlechte Wortspiele bzw. Witze erzählt und oft bestimmte Situationen falsch interpretiert. Sein berühmtester Spruch ist: „Iriguchi, Deguchi, Taguchi desu~! (Eingang, Ausgang, ich bin Taguchi~!“), was ein Wortspiel mit den Kanji seines Namens ist. 2004 verletzte er sich am Knie und musste für einige Monate pausieren. 2002 spielte er Zusammen mit Nakai Masahiro von SMAP in dem Film Mohouhan. Im Dorama Ganbatte Ikimasshoi spielte er zusammen mit Anne Suzuki und NEWS Mitglied Nishikido Ryō. Er ersetzte Uchi Hiroki von NEWS, der wegen unerlaubten Alkoholkonsums ab der vierten Episode suspendiert worden war. Taguchi spielte auch bei einem Spezial namens Happy! und der Fortsetzung Happy! 2. In Yukan Club übernahm er ebenfalls eine Rolle und spielte gemeinsam mit Akanishi Jin. Im Drama Hanayome to Papa (November 2008) und inInu o Kau to Iu Koto (April 2011) hatte er seine bis jetzt letzten Rollen.
  • Tanaka Kōki (田中聖; * 5. November 1985) übernimmt den Rap-Part in den Songs. Unter dem Künstlernamen J∅KER schreibt er die meisten Texte der Rapsongs selbst und hat auch angefangen eigene Stücke zu schreiben. Außerdem betreibt er Kampfsportarten und ist wie Taguchi sehr akrobatisch. Kōki spielte die Rolle des Kazuya im Dorama My Boss My Hero (jap. マイ☆ボス マイ☆ヒ-ロ-) zusammen mit Nagase Tomoya von TOKIO und Tegoshi Yuya von NEWS im Sommer 2006. Zusammen traten Kōki und Kamenashi im Herbst 2006 im Dorama Tatta Hitotsu no Koi in Erscheinung. 2007 spielte er die Hauptrolle in dem Drama Tokkyu Tanaka 3 Go. Im Jahr 2009 spielte er im Drama Hissatsu Shigotonin 2009 mit.
  • Ueda Tatsuya (上田竜也; * 4. Oktober 1983) Fans und Bandmitglieder nennen ihn auch Tat-chan, Uepi oder Uebo. Er kann Klavier und Gitarre spielen. Er betreibt Gintore (Muskeltraining) zum Boxen, welches anscheinend durch das Box-Musical Dream Boys beeinflusst worden ist. Er spielte 2009 im Dorama Konkatsu! Amamiya Kuniyasu und hatte den Best Newcomer-Award von TVNavi Magazine bekommen.
  • Nakamaru Yuichi (中丸雄一; * 4. September 1983) ist das älteste Mitglied der Band und bekannt für seinen Humor. Außerdem ist er ein sehr ängstlicher Mensch, sodass er z. B. 2009 mehr oder weniger gezwungen wurde, in der Show Cartoon KAT-TUN vom Zehnmeterbrett oder auch auf Konzerten Bungee zu springen. Japanische Fans nennen ihn auch Yucchi, allgemein ist er bei Fans aber als Nakama und Maru bekannt. Sein Markenzeichen ist seine Begabung als menschliche Beatbox. Diese Töne werden auch oft in Liedern der Band integriert. Er hat in letzter Zeit ebenfalls angefangen Lieder für die Band zu schreiben (z. B. Understandable).Auch er spielte in Doramen mit. Im Juni 2007 in dem Drama Sushi Oji, im Januar 2009 in RESCUE und in Last Money ~Ai no Nedan~ das im September 2011 ausgestrahlt werden soll.

Diskografie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position* Verkäufe* Notizen
22. März 2006 Real Face 1 1.046.000 1. Single
19. Juli 2006 Signal 1 570.000 2. Single
07. Dezember 2006 Bokura no Machi de 1 558.000 3. Single
06. Juni 2007 Yorokobi no Uta 1 374.000 4. Single
21. November 2007 Keep the Faith 1 460.000 5. Single
06. Februar 2008 Lips 1 422.000 6. Single
14. Mai 2008 Don’t U Ever Stop 1 448.000 7. Single
03. Dezember 2008 White X'mas 1 291.000 8. Single
11. Februar 2009 One Drop 1 331.000 9. Single
11. März 2009 Rescue 1 377.000 10. Single
10. Februar 2010 Love Yourself / The D-Motion 1 444.000 11. Single
12. Mai 2010 Going! 1 283.000 12. Single
17. November 2010 Change Ur World 1 256.000 13. Single
02. Februar 2011 Ultimate Wheels 1 205.000 14. Single
18. Mai 2011 White 1 171.000 15. Single
03. August 2011 Run for You 1 152.000 16. Single
*Charts und Verkäufe nur in Japan.

Alben[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position* Verkäufe* Notizen
22. März 2006 Best of Kat-Tun 1 750.000 1. Studioalbum
18. April 2007 Cartoon Kat-Tun II You 1 355.000 2. Studioalbum
04. Juni 2008 Kat-Tun III: Queen of Pirates 1 282.000 3. Studioalbum
29. April 2009 Break the Records: By You & For You 1 243.000 4. Studioalbum
16. Juni 2010 No More Pain 1 183.000 5. Studioalbum
22. Februar 2012 Chain 1 133.000 6. Studioalbum
27. November 2013 Kusabi 1 179.000 1. Minialbum
*Charts und Verkäufe nur in Japan.

DVDs[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position* Verkäufe*
26. Februar 2003 Okyakusama wa Kamisama:
Concert 55 Man Nin Ai no Request ni Kotaete!!
1 173.000
03. Mai 2005 Kat-Tun: Live Kaizokuban 1 401.000
22. März 2006 Real Face Film 1 476.000
28. Juni 2006 Dream Boys 1 180.000
11. April 2007 Live of Kat-Tun: Real Face 1 241.000
21. November 2007 Tour 2007: Cartoon Kat-Tun II You 1 223.000
01. Januar 2009 Kat-Tun Live Tour 2008: Queen Of Pirates 1 171.000
016. Dezember 2009 Kat-Tun Live: Break the Records 1 186.000
029. Dezember 2010 Kat-Tun No More Pain World Tour 2010 1
"—" bedeutet kein Chart-Einstieg, keine Informationen oder keine Veröffentlichung.
*Charts und Verkäufe nur in Japan.

Photobook[Bearbeiten]

  • KAT-TUN 1st in New York (Dezember 2003 bei Wani Books)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wie die meisten anderen Johnny’s Bands, sind die Mitglieder KAT-TUNs Idole, die nicht nur als Gruppe singen und tanzen, sondern auch an verschiedenen Shows von Johnny’s und anderen Produktionen beteiligt sind. So werben sie auch für Produkte im japanischen Fernsehen oder treten als Schauspieler in Doramas und Filmen in Erscheinung.

  • TV Shows
2005 wurden KAT-TUN reguläre Teilnehmer der Show Utawara HOT Hit 10, früher bekannt als Minna no Terebi, zusammen mit einem anderen Johnny’s Mitglied, Matsumoto Jun von Arashi. Sie moderieren den Shōnen Club auf NHK und traten des Weiteren in anderen Shows wie Yoru Mo Hippare und Hadaka no Shōnen auf.
Vom 4. April 2007 bis zum 24. März 2010 hatte die Band eine eigene Show namens Cartoon KAT-TUN mit insgesamt drei Staffeln. In der ersten Staffel haben die Sänger hauptsächlich andere Prominenten interviewt. Das Thema in der zweiten Staffel war: "Was ist Liebe?", wobei die Bandmitglieder so taten, als ob sie in unterirdischen Bunkern leben würden. Dabei wurden sie von Personen, wie die Frau, die Schönheit und Gesundheit liebt oder der Primitivling, der eine Prinzessin liebt, besucht. In der dritten Staffel ging es darum, alltägliche Regeln zu finden, die nicht unbedingt alle Menschen kennen. Die Männer waren mit Gästen z. B. im Kindergarten, bekamen bei SR (Super Ranger), die Elite der japanischen Feuerwehr, ein Kraft und Mut raubendes Training oder haben gelernt, wie man im Filmgeschäft einen Gangster professionell spielt.
  • Radio
KAT-TUN moderieren mehrere eigene Radiosendungen, so war KAT-TUN Style mit Tanaka Kōki und Taguchi Junnosuke, R-One KAT-TUN mit Ueda Tatsuya und Nakamaru Yuichi.
  • Musicals
KAT-TUN traten schon in zahlreichen Musicals auf, die meist von Johnny’s organisiert wurden und in denen folgerichtig Johnny’s Bands auftraten. Das bekannteste ist wahrscheinlich Shock mit Kōichi Dōmoto in der Hauptrolle. Ende 2006 wurden sie in Dream Boy, dem ersten Solo-Musical von Hideaki Takizawa von Tackey & Tsubasa neben Kanjani8 als Darsteller integriert. Die Hauptrolle erhielt Kamenashi Kazuya bereits 2005 als Takizawa zu beschäftigt mit dem Dreh des Dramas Yoshitsune war. Summary ist ein weiteres Musical, in dem KAT-TUN zusammen mit anderen Gruppen agieren.
  • Werbung
Wie in Japan üblich, steigert die Band ihre Bekanntheit auch durch Werbespots. So treten sie regelmäßig in den Werbeclips der Marken Crunky (Schokoladenwaffeln) und +X (Kaugummi) von Lotte sowie für Lipgloss and Kontaktlinsen von Rohto in Erscheinung.
Kamenashi und Akanishi machen auch Werbung für Dance Dance Revolution: Mario Mix, einem Werbeclip von Nintendo, sowie für Oronamin C und verschiedenen DoCoMo Handy-Werbeclips. In DoCoMOs Werbung ist auch ihr Song Signal zu hören und in dem dazugehörigen Videoclip benutzen sie deutlich sichtbar Geräte der Firma.

Weblinks[Bearbeiten]