Katja Danowski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Katja Danowski (* 20. April 1974 in Hemer) ist eine deutsche Schauspielerin, die sowohl für das Theater als auch für den Film arbeitet, und Sprecherin für Hörbücher und Hörspiele.

Leben[Bearbeiten]

Katja Danowski absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule der Künste in Berlin. Von 2000 bis 2002 war sie am Berliner Ensemble engagiert, wo sie unter anderem die Figur der Hermia in Ein Sommernachtstraum und die Königin Isabel in Richard II. gab. Bis 2005 hatte sie ein Engagement am Staatstheater Stuttgart. Weitere wichtige Rollen für sie waren die Hilde Wangel in Baumeister Solness und die Alitta in Grabbes Hannibal sowie die Grusche in Der kaukasische Kreidekreis.

2003 spielte sie in der Romanverfilmung Herr Lehmann die Köchin Katrin. Für diese Rolle wurde sie 2004 für den Deutschen Filmpreis als beste Nebendarstellerin und für den österreichischen Undine-Filmpreis als beste Nachwuchsschauspielerin nominiert.

2005 wurde Danowski vom Schauspielhaus in Hamburg engagiert. Dort spielte sie die Maria Forst in Faces, Elisabeth in Die Krönung Richards III., die Grusche in Der kaukasische Kreidekreis, Natascha in Unten (Nachtasyl), Wárja in Der Kirschgarten, Élise in Der Geizige, Thusnelda in Die Hermannsschlacht und Anette in Genannt Gospodin.

Die Stimme der Schauspielerin ist auch in mehreren Hörbuchproduktionen und in Hörspielen zu hören, so zum Beispiel in den Audiofassungen der Werke Ein fabelhafter Lügner von Susann Pásztor, Immortal Beloved. Entflammt von Cate Tiernan und Liebe unter Fischen von René Freund.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]