Keep Calm and Carry On

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scan eines Posters

Keep Calm and Carry On (Deutsch: Bleibe ruhig und mache weiter) war ein Propaganda-Poster, das 1939 durch die britische Regierung produziert wurde. Da das Poster nie veröffentlicht wurde, war es bis zu seiner Wiederentdeckung im Jahr 2000 relativ unbekannt; in der Folge hat es große Popularität erlangt.[1][2]

Das Poster war ursprünglich vom Informationsministerium in einer Auflage von über 2.500.000 Stück gedruckt worden, um die Moral der Bevölkerung im Falle eines schweren Militärschlages zu stärken.[3] Gedacht war es als dritter Teil einer Serie nach “Freedom Is In Peril. Defend It With All Your Might” und “Your Courage, Your Cheerfulness, Your Resolution Will Bring Us Victory”, welche landesweit verteilt worden waren.[4] Mittlerweile ist eine eigene Keep-Calm-and-Carry-On-Schriftart verfügbar.

Das Poster wurde im Jahr 2000 in einem Secondhandladen für Bücher in Alnwick (Northumberland, England) wiederentdeckt und da das Urheberrecht für Veröffentlichungen des britischen Staates (Crown Copyright) nach 50 Jahren ausläuft, ist es inzwischen gemeinfrei.[5] Es erfreute sich schnell nicht nur als Poster, sondern auch als Aufdruck auf Kleidung, Kaffeebechern und zahlreichen weiteren Artikeln großer Beliebtheit; allein der Buchladen, in dem das Poster wiederentdeckt wurde, hat bis 2009 41.000 Kopien davon verkauft.[6] Der Slogan ist in Großbritannien zum geflügelten Wort geworden, das in Artikeln zahlreicher Zeitungen wie The Times, The Independent oder The Guardian auftaucht. Auf der Webseite des Economist wurde die Parole seit 2011 bereits viermal als Überschrift verwendet.[7]

Aufgrund der Beliebtheit gibt es inzwischen zahlreiche Parodien, die die Gestaltung des Posters übernehmen, aber den Text ändern. Beispiele dafür sind “Now Panic and Freak Out”, “Don’t Panic and Fake a British Accent” oder “Keep Calm and Have a Cupcake” (mit einem Cupcake anstelle der Krone).[8] Eine Mobile App, mit der man eigene Versionen erstellen kann, wurde nach Angaben des Anbieters bereits 100.000-fach verkauft.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. One of only two surviving posters in the public domain. WarTimePosters.co.uk. Abgerufen am 28. Februar 2013.
  2. Chris Slack: Keep Calm and Carry On... to the bank: Original wartime poster shows up on Antiques Roadshow. In: Daily Mail. Abgerufen am 28. Februar 2013. 
  3. Stuart Hughes: The Greatest Motivational Poster Ever?, BBC News. 4. Februar 2009. 
  4. Rees, Nigel: Cheer up, the worst is yet to come. In: Today programme, BBC Radio 4, 20. Juli 2011. 
  5. David Newton: HMSO Crown copyright FOIA Request. In: Wikipedia-l. lists.Wikimedia.org. 23. Mai 2005. Abgerufen am 28. Februar 2013.
  6. Jon Henley: What Crisis? Keep Calm and Carry in: The Poster We Can't Stop Buying. In: The Guardian, 18. März 2009. 
  7. a b Goll Ulrich: Die Kunst des Krieges. In: die tageszeitung, taz, die tageszeitung Verlagsgenossenschaft eG., 6. November 2012. Abgerufen am 28. Februar 2013. 
  8. Rob Walker: Remixed Messages. In: The New York Times Magazine, The New York Times Company, 5. Juli 2009. Abgerufen am 28. Februar 2013. 

Weblinks[Bearbeiten]