Kemerhisar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisOhneEinwohnerOderFläche

Kemerhisar
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Kemerhisar (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Niğde
Koordinaten: 37° 49′ N, 34° 34′ O37.82305555555634.5722222222221110Koordinaten: 37° 49′ 23″ N, 34° 34′ 20″ O
Höhe: 1110 m
Einwohner: 5.348[1] (2011)
Telefonvorwahl: (+90) 388
Postleitzahl: 51 xxx
Kfz-Kennzeichen: 51
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Bürgermeister: İbrahim Ünal
Webpräsenz:

Kemerhisar ist eine Gemeinde im Landkreis Bor der türkischen Provinz Niğde. Im Jahr 2011 hatte der Ort 5348 Einwohner.

Kemerhisar liegt etwa 8 Kilometer südlich von Bor und 20 Kilometer südwestlich der Provinzhauptstadt Niğde. Es liegt in der Hochebene Bor Ovası am Ostrand der Ereğli Ovası, westlich der Fernstraße D-805 von Niğde nach Ulukışla.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kemerhisar liegt an der Stelle der antiken Stadt Tyana, die wiederum den Platz des hethitischen Tuwanuwa und des spätluwischen Tuwana einnimmt. Von Tyana ist unter anderem ein beeindruckender Aquädukt erhalten. Östlich des Ortes bei Bahçeli liegt die archäologische Fundstätte Köşk Höyük, ein seit dem Neolithikum bewohnter Siedlungshügel. In Kemerhisar wurde die Stele von Bor aus dem 8. Jahrhundert v. Chr. gefunden, die den spätluwischen Herrscher Warpalawas zeigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 4. September 2012