Krk (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krk
Wappen von Krk
Krk (Stadt) (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
45.026114.5754250Koordinaten: 45° 1′ 34″ N, 14° 34′ 32″ O
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Wappen der Gespanschaft Primorje-Gorski kotar Primorje-Gorski kotar
Insel: Krk
Höhe: m. i. J.
Einwohner: 6.281 (2011)
Telefonvorwahl: (+385) 051
Postleitzahl: 51 500
Kfz-Kennzeichen: RI
Bootskennzeichen: KK
Struktur und Verwaltung
(Stand: 2013, vgl.)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Darijo Vasilić (PGS)
Postanschrift: Trg bana Josipa Jelačića 2
51 500 Krk
Webpräsenz:
Sonstiges
Schutzpatron: Hl. Quirinus
Stadtfest: 30. April

Krk [kr̩k] [it. Veglia] ist die größte und bedeutendste Stadt sowie Kurort und Hafen in der gleichnamigen Bucht an der Westküste der gleichnamigen Insel Krk, etwa 25 km von der Krk-Brücke entfernt. Die Gemeinde hat 6.281 Einwohner, die Ortschaft Krk 3.730 (Volkszählung 2011). Krk ist Sitz der katholischen Diözese Krk.

Krk (Stadt).jpg
Hafen von Krk
Krk Marktplatz.jpg
Marktplatz von Krk
Übersichtsplan der Insel Krk

Geschichte[Bearbeiten]

Das einstige römische Municipium und Sitz der Fürsten Frankopan ist einer der ältesten und beliebtesten Ferienorte an der Adria. Einst war die Stadt Krk auch eine Hochburg der dalmatischen Sprache. Schon im Jahre 1866 gab es die ersten Ansichtskarten der Stadt, so dass dieses Jahr als Anfang des Tourismus auf der Insel betrachtet wird. Krk ist das historisch-administrative, politische, wirtschaftliche und religiöse Zentrum der Insel Krk. Quirin ist der Schutzpatron der Stadt.

Städte und Dörfer in der Großgemeinde[Bearbeiten]

Glasfasernetz[Bearbeiten]

Im Jahr 2009. initiierte die Stadt Krk ein Projekt, mit dem auf dem gesamten Gebiet der Stadt Krk (Ort Krk und 14 benachbarte Ortschaften) ein flächendeckendes Glasfasernetz als Teil der lokalen Infrastruktur gebaut werden soll. 2009/2010 wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt. [1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Krk, Stadt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stad Krk: Projekte, Glasfasernetz