Kurt Nilsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurt Nilsen 2. März 2010

Kurt Erik Nilsen (* 29. September 1978 in Bergen) ist ein norwegischer Musiker.

Seit 1997 spielte Nilsen in der Musikgruppe Fenrik Lane. Bekannt wurde er durch seine Teilnahme an der Fernsehcastingshow Idol, der norwegischen Version von Pop Idol (in Deutschland Deutschland sucht den Superstar) im Jahr 2003. Nilsen gewann den Wettbewerb und später auch den internationalen Vergleich World Idol aller elf nationalen Sieger der auf dem gleichen Format beruhenden Fernsehshows.

Im Januar 2005 trennte sich Kurt Nilsen von seiner Verlobten Kristine Jacobsen. Die beiden waren 11 Jahre ein Paar und haben zwei Kinder. Seit Juli 2006 ist er mit Kristin Halvorsen verheiratet, mit der er einen Sohn (*2006) hat.

Diskografie[Bearbeiten]

Fenrik Lane

  • Shoe (1998, unter dem Namen Breed)
  • Come Down Here (2002)

Alben

  • I (2003, norwegische Version)
  • I (2004, internationale Version)
  • A Part of Me (2004)
  • Hallelujah Live (2006) mit Espen Lind, Askil Holm & Alejandro Fuentes
  • Push Push (2007)
  • Rise to the Occasion (2008)
  • Hallelujah Live - Volume 2 (2009) mit Espen Lind, Alejandro Fuentes & Askil Holm
  • Have Yourself a Merry Little Christmas (2010)
  • Inni en god periode (2013)
  • Kurt Nilsen Live (2013)

Singles

  • She's So High (2003)
  • Here She Comes (2004)
  • Before You Leave (2004)
  • Never Easy (2005)
  • Push Push (2007)

Sonstiges

  • Venn (Diverse Artists, 2005) in Venn
  • When the Stars Go Blue (Duett mit Venke Knutson, 2005) in Places I Have Been
  • Crazy, Crazy Nights (2005) in Gods of Thunder – A Norwegian Tribute to Kiss

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kurt Nilsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien