With or Without You

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

With or Without You ist einer der bekanntesten Songs der irischen Rockband U2 und wurde im März 1987 als erste Single aus dem Album The Joshua Tree veröffentlicht. Der Song ist nach I Still Haven’t Found What I’m Looking For der am häufigsten gecoverte von U2 und war darüber hinaus die erste Single der Band, die auf CD erschien. Im Jahr 2004 wurde With or Without You vom Rolling Stone auf Platz 131 der 500 besten Songs aller Zeiten gewählt.

Entstehung und Thematik[Bearbeiten]

Das Lied wurde 1986 in den Windmill Lane Studios, Dublin, Irland für das Album The Joshua Tree aufgenommen. Wie schon beim vorherigen Album wirkten Brian Eno und Daniel Lanois als Produzenten am Album mit. Die im März 1987 veröffentlichte EP war die erste Single nach The Unforgettable Fire, welches zwei Jahre zuvor erschienen war.

Gemäß dem U2-Sänger Bono gelten Scott Walkers Album Climate of Hunter, sowie die Righteous Brothers und die Walker Brothers als Inspirationsquellen für das Lied.[1]

Obwohl der Text des Liedes viele Interpretationsmöglichkeiten bietet – wie zum Beispiel religiöse Sehnsucht oder Drogenkonsum – erklärte Bono in einem Interview, dass es sich bei dem Song um ein Liebeslied handele.[2] Dem Magazin Rolling Stone sagte der Frontmann, dass der Song ein verdrehtes Liebeslied sei, das von der Gewalttätigkeit der Liebe sowie von Eigentümerschaft und Besitztum handelt.[3] Der durch eine unglückliche Liebe verursachte Schmerz ist in dem Lied vor allem durch schmerzvolle Symbole dargestellt, wie es beispielsweise die Verse „See the thorn twist in your side“ („Sehe den Dorn sich in deine Seite drehen“), „On a bed of nails she makes me wait“ („Auf einem Nagelbrett lässt sie mich warten“) und „My hands are tied / My body bruised“ („Meine Hände sind gefesselt, mein Körper zerschrammt“) verdeutlichen.

With Or Without You […] untersuchte die Gewalttätigkeit der Liebe. Liebe ist das nächste Gefühl zu Hass, Macht das nächste zu Unterwerfung und Sadismus das nächste zu Masochismus. Bono erklärte: „Es war interessant für mich, da ich dies in mir selbst und in den anderen Leuten um mich herum sehe. Liebe ist ein zweischneidiges Schwert und ich wollte nicht über Romantik schreiben, da es mich nicht so sehr interessiert wie die andere Seite.““

Dave Bowler & Bryan Dray / Bono[4]
With or Without You behandelt nicht nur die Thematik von schmerzhafter Liebe, sondern verweist auch auf Bonos persönliche Gedanken über seine Karriere.

Trotzdem lässt sich in dem Lied auch ein persönlicher Bezug zu Bono finden, der sich zu dieser Zeit als Sänger dem Publikum ausgesetzt fühlte, worunter sowohl sein Privatleben als auch die Band selbst litten.

„In With or Without You, wenn es and you give yourself away and you give yourself away heißt, wissen alle anderen Bandmitglieder, was das bedeutet. Es geht darum, wie ich mich manchmal bei U2 fühle: ausgesetzt. Ich weiß, die Band denkt, dass ich ausgesetzt bin, und die Gruppe fühlt, dass ich mich selbst hinweggebe. Und lustigerweise sagte Lou Reed zu mir: „Was du hast, ist ein richtiges Geschenk: Gib es nicht her, denn die Leute wissen den Wert davon nicht richtig einzuschätzen.“ Und ich denke, dass, wenn ich der Gruppe Schaden zufüge, es deshalb ist, weil ich zu offen bin. Zum Beispiel halte ich bei Interviews nicht die Karten in der Hand und spiele die richtige aus, weil ich es tun oder nicht tun muss. Das ist der Grund, warum ich dieses Jahr nicht viele Interviews geben werde. Denn das geht auf Kosten meines Privatlebens sowie auf Kosten der Gruppe.“

Bono[5]

U2 veröffentlichte das Lied schließlich am 9. März 1987 auf dem Album The Joshua Tree, welches Bono jedoch als unvollständig betrachtet, „da With or Without You ohne die beiden Songs Walk to the Water und Luminious Times unverständlich wäre.“[6] Daraufhin wurden die beiden Lieder, die nicht auf dem Album erschienen waren, als B-Seite der Single veröffentlicht.

„Auf der With or Without You EP, da sind drei Lieder drauf, die alle von Besessenheit, von dieser Art der Sexualität handeln. Ich hätte am liebsten eine ganze Seite, eine ganze Platte gemacht. Diese Single ist etwas zusammengedrängt.“

Bono[7]

Neben dem Album The Joshua Tree und der Single erschien das Lied auch auf dem The Best of 1980–1990-Album, sowie auf der 20-Jahre-Deluxe-Version von The Joshua Tree. Es ist ebenfalls auf der CD U218 Singles zu finden.

Live-Versionen finden sich auf der DVD U218 Singles (Live in Mailand, 2005), dem 1988 erschienenen Film U2: Rattle and Hum, sowie auf der DVD 20 Jahre The Joshua Tree (Live in Paris, 1987). Eine weitere Live-Version ist auf der Please EP zu finden (Live in Rotterdam, 18. Juli 1997).

Um das im Jahr 1987 neu entwickelte Philips CDV-System zu testen, wurde die Single auch in einem CD-Video-Format veröffentlicht, das sowohl Audio- als auch Videotracks enthielt. Da diese Edition nur in einer sehr geringen Stückzahl (circa 50 Stück) hergestellt wurde, gilt es heute als eines der seltensten Sammlerstücke.

Musikalisches[Bearbeiten]

Das Lied ist in D-Dur geschrieben und beruht größtenteils auf D-Dur-Akkorden. In den Abschnitten, in denen dies nicht der Fall ist, verwendet die Band die Akkordfolge: D – A7sus4 – Bm7 – Gsus9. Dieses Harmonische Ostinato wird durch die Grundtöne von Bassist Adam Clayton und Gitarrist The Edge ausgedrückt.

(Loudspeaker.svgHörbeispiel: Herunterladen, Informationen, Volles Notenbeispiel) Harmonisches Ostinato (D – A7sus4 – Bm7 – Gsus9) aus dem Solo, welches With or Without You abschließt.

Bei seiner Veröffentlichung wurde With or Without You als ein Resultat eines völlig neuen musikalischen Weges angesehen, was sich vor allem auf die Verwendung der infinite guitar zurückführen lässt. Zum Erzeugen der unendlich klingenden Töne nutzte The Edge die von Michael Brook entwickelte Technik (infinite guitar), bei der ein auf das Feedback reagierender elektronischer Sensor die Erzeugung einer beliebig langen Ausklangsphase des Tones samt einer Veränderung der Obertonstruktur mittels eines Equalizers ermöglicht. With or Without You gilt als erster erfolgreicher Song, in dem diese Technik verwendet wird.

„Es hat einen ähnlichen Effekt wie ein E-Bow, doch der Nachteil eines E-Bow ist, dass er entweder an oder aus ist, wohingegen dies dir alle Zwischenstufen zwischen keiner Aufrechterhaltung und unendlicher Aufrechterhaltung gibt, sowie unterschiedliche Erscheinungen einer Note ermöglicht.“

The Edge[8]

Des Weiteren verwendet The Edge auch den Delay-Effekt, mit dem ein echoähnlicher Klang der einzelnen Töne erzielt werden kann. Hierbei nutzt er ein 3/16tel Delay, was 410 ms bei 110 bpm entspricht. Die Verwendung des Delay-Effekts erklärt The Edge damit, dass es ihm eine unlimitierte Vielzahl an musikalischen Konstruktionen ermögliche.[9][10]

Durch die Verwendung der Delay-Technik, sowie der Infinite-Guitar, betrat U2 mit With or Without You also einen völlig neuen musikalischen Weg, so dass die Bandmitglieder zeitweise befürchteten der Song würde von keiner Radiostation gespielt werden.[11]

„Unsere Musik in den 80ern, wenn ich heute darauf zurückschaue … die war so völlig aus dem Gleichschritt mit allem anderen geraten. Etwas, das heute übliches Radiofutter ist wie With or Without You … Sie müssen verstehen, das ist schon ein sehr seltsam klingendes Lied, es klingt nur normal, weil man es so oft gehört hat. Irgendwie flüstert es sich seinen Weg frei und … dieser verrückte Gitarrenpart auf The Edges Infinite Guitar … Es war schon eine sehr ungewöhnlich klingende Platte.“

Bono[12]

Live-Aufführungen[Bearbeiten]

With or Without You wurde in der zweiten Show der The Joshua Tree Tour am 4. April 1987 in Tempe, Arizona zum ersten Mal aufgeführt. Danach wurde es zu einem festen Bestandteil der restlichen Tour, und die Band spielte ihn auch bei den meisten Auftritten der Lovetown-Tour im Jahr 1989. In dieser Zeit fielen vor allem die Zugaben am Ende des Songs auf, welche nicht auf der Studioversion zu finden sind. Obwohl The Edges Solo in der Studioversion langsam ausklingt, wurde es live dazu benutzt, eine zusätzliche Strophe aufzubauen. The Edge beschrieb dies wie folgt:

„Das is eigentlich mein Lieblingsgitarrenpart vom ganzen Album, und eigentlich ist es einer der einfachsten. Es ist, als ob es so leicht einfach in ein großes Solo hätte übergehen gehen können, wissen Sie, und es war etwas unglaublich Befriedigendes … das Ende dieser Melodie […] Das ist das komplette Gegenteil [Anm. zu einem großen Solo], der entspannteste, undramatischste Gitarrenpart.“

The Edge[13]

Die auf das Solo folgenden Verse lauteten „we’ll shine like stars in the summer night / we’ll shine like stars in the winter night / one heart, one hope, one love“. Gelegentlich traten sie auch in einer leicht abgewandelten Form dieser Zeilen auf. Bei manchen Auftritten beendete Bono das Lied auch mit Gesangsteilen aus Liedern anderer Künstler, wie zum Beispiel einer Strophe aus Joy Divisions Lied Love Will Tear Us Apart.

U2 spielten With or Without You auch fast bei jedem einzelnen Konzert der Zoo TV Tour sowie bei jedem Konzert der Popmart Tour. Während des dritten Abschnitts der Elevation-Tour nahm die Band den Song aus dem Programm und führte ihn erst während der Vertigo Tour wieder vereinzelt auf. Dort gewann der Song wieder seinen ursprünglichen Status und wurde im zweiten Abschnitt der Tour in Europa wieder ins Programm aufgenommen.

Insgesamt wurde With or Without you auf bisher 694 Konzerten gespielt (Stand: April 2013).[14] Das letzte Mal, dass U2 ein Konzert mit With or Without You abschlossen, war am 7. Oktober 2005 während der Vertigo Tour im Madison Square Garden in New York.[14]

Zur Bühnenshow für With or Without You wählt Bono gewöhnlich ein Mädchen aus dem Publikum aus, für welches er das Lied auf der Bühne singt.

Videoclip[Bearbeiten]

Das Musikvideo zu With or Without You wurde im Februar 1987 unter der Regie von Meiert Avis und Matt Mahurin in Dublin gedreht. Als Produzenten wirkten Michael Hamlyn und Paul Spencer mit.[15]

Der Videoclip ist zum größten Teil schwarz-weiß gehalten und spielt vor allem mit den Hell-Dunkel-Kontrasten sowie einer zum Teil „stürmischen“ Kameraführung, vor allem gegen Ende des Videos.

Zu Beginn des Musikvideos werden die Bandmitglieder relativ bewegungslos beim Spielen des Lieds gezeigt, während im Hintergrund Szenen eines Sturms zu sehen sind. Die Band wird gegen Ende des Songs immer unruhiger, so dass Bono beispielsweise seine Gitarre um sich herum schleudert. Der Videoclip passt sich also der musikalischen Gestaltung des Lieds an, welches zu Beginn relativ ruhig beginnt, am Schluss jedoch sehr energiegeladen endet.

Zwischen dem Auftritt der Band sind einige Szenen aus einem Gewitter, wie zum Beispiel Blitze oder Bäume, die im Wind zittern, hineingeschnitten worden. Des Weiteren sieht man auch einen Mann, der mit einer Taschenlampe an einem stürmischen Meeresufer entlang wandert (passend zu der Songzeile „Through the storm we reach the shore“). Am Ende wird darüber hinaus auch noch eine unbekannte Frau in einem weißen Gewand gezeigt, welche von einem stürmischen Wind umweht wird.

In einem Interview beschrieb The Edge den Sonderweg, den U2 zu dieser Zeit mit ihrer Musik sowie mit ihren Musikvideos betrat:

„Es klingt überhaupt nicht wie die anderen Sachen aus dieser Zeit. Es stammt nicht aus einer 80er-Jahre-Mentalität. Es ist als käme es von einem völlig anderem Ort [...] Und ich habe mir einige Videos aus dieser Zeit angeschaut, wissen Sie, und unsere Videos waren so anders, so ... als wären sie von einem völlig anderen Ort.“

The Edge[16]

Das Video wurde bei MTV Video Music Awards 1987 für sieben Kategorien nominiert und gewann den Viewer’s Choice Award. Bei den Rolling Stone Magazine Music Awards 1987 wurde es als zweitbestes Musikvideo des Jahres ausgezeichnet.

Charts[Bearbeiten]

With or Without You besetzte bereits kurz nach der Veröffentlichung Top-10-Positionen in vielen verschiedenen Hitparaden. Es war die erste U2-Single, die in den USA den ersten Platz der Billboard Charts erreichte und sie konnte diese Position drei Wochen lang besetzen. Darüber hinaus erreichte der Song die Top Ten der britischen Singlecharts und hielt sich für elf Wochen in den UK Top 75. In Deutschland erreichte der Song Platz 7 und schaffte es sich sieben Wochen in den Top 10 zu behaupten.

Titel
Veröffentlichung
Chart-Positionen
DE[17] AT[18] CH[19] UK[20] US[21] IE[22]
With or Without You
1987
7 15 10 4 1 1

Kritiken[Bearbeiten]

Von Musikkritikern wurde With or Without You größtenteils positiv aufgenommen.

Steve Pond, ein Kritiker für den Rolling Stone, erkennt am Album The Joshua Tree und somit auch am Lied With or Without You den musikalischen Wandel, den U2 zu dieser Zeit vollzogen hat. Anstatt auf stürmische Hymnen, die vor allem die vorhergehenden Alben geprägt hatten, lege die Band nun mehr Wert auf schöpferisch angelegte Melodien. Dazu gehöre auch With or Without You, welches der Kritiker als einen Rock & Roll Bolero beschreibt, der auf einem beruhigenden Anfang aufbaut und zu einem widerhallenden Höhepunkt übergehe.[23]

Der BBC-Kritiker Daryl Easlea betrachtet With or Without You als Alleinstellungsmerkmal des Albums, welches die beiden Stränge der Albumöffner Where the Streets Have No Name und I Still Haven’t Found What I’m Looking For zusammenführt. Des Weiteren hält er das Lied für eine Demonstration der Leistungsfähigkeit, welche die Band erlangt habe, und sieht in der musikalischen Gestaltung eine Parallele zum wachsenden Erfolg von U2.[24]

Josh Tyrangiel, ein Kritiker für das Time Magazin, hebt The Edges Gitarrenspiel hervor, welches so viel Raum zwischen den einzelnen Noten lasse, dass man dazwischen eine Autoreise machen könnte. Darüber hinaus lobt er auch Bono, welcher in With or Without You an seiner oberen Grenze singe.[25]

Diese Ansicht teilt auch der Hot Press-Kritiker Bill Graham, der ebenfalls Bonos Gesang als sehr kontrolliert und abwechslungsreich hervorhebt. Darüber hinaus sieht er in dem Vers "And you give yourself away" den Schlüssel zum U2-Ethos.[26]

Eine negative Kritik erhält der Song von dem Austin Chronicle-Kritiker Greg Beets, der zwar in With or Without You ebenfalls die Hauptsingle des Albums sieht, aber mit der musikalischen Interpretation des Textes nicht zufrieden ist. Die melodische Bassline und die gewissermaßen romantische Aufmachung des Liedes würde die quälende Unentschlossenheit, die aus dem Text hervorgehe, nicht adäquat wiedergeben. Dies vergleicht der Kritiker mit dem Lied Every Breath You Take von The Police, welches auf die gleiche Art und Weise das Thema Stalking schönfärbe. Greg Beets fügt hinzu, dass die Band in dem Lied With or Without You zu weit in Simple Minds-Territorium vorstoßen würde und es ihnen dadurch nicht gelänge Gefühle mittels Musik zu vermitteln. Dies hätten sie allerdings bei anderen Liedern des Albums, wie zum Beispiel Running to Stand Still und Mothers of the Disappeared, perfekt geschafft.[27]

Coverversionen[Bearbeiten]

With or Without You ist nach I Still Haven’t Found What I’m Looking For das am zweithäufigsten gecoverte Lied von U2 und wurde von Künstlern aus den verschiedensten Genres neu bearbeitet.

Zu einer der frühesten Bearbeitungen des Liedes gehört With or Without U2 von der Punkband Jawbreaker, ein 1991 auf einer gemeinsam mit Jawbox veröffentlichten Split-Single erschienener Titel, der als With-or-Without-You-Cover beginnt und später in den Song Skulls von den Misfits übergeht.

Danach folgten zahlreiche Coverversionen von Bands aus dem Rock- und Pop-Bereich. So coverte zum Beispiel die englische Elektro-Pop-Gruppe Heaven 17 den Song auf ihrem 1997 erschienenem Tribut-Album We Will Follow: A Tribute to U2. Im selben Jahr nahm auch die Sängerin Mary Kiani eine Version des Liedes für ihr Album Long Hard Funky Dreams auf, und stieg damit auf Platz 46 der Britischen Charts. Promo-CDs enthalten ein Zitat von The Edge, der die Coverversion im Namen der ganzen Band gutheißt.

Im Jahr 2000 veröffentlichte die niederländische Rockgruppe Kane eine Coverversion des Songs auf ihrer Live-CD/DVD With or Without You, welche in Rotterdam aufgenommen wurde. Auch die US-amerikanische Rockband Finch spielte eine Live-Version des Liedes bei einigen Konzerten, welche allerdings nicht auf CD oder DVD erschien. Die japanische Sängerin Hikaru Utada coverte bei der japanischen Variante von MTV Unplugged im Jahr 2001 den Song ebenfalls als Live-Version. 2006 spielte die englische Rockgruppe Keane in der BBC Radio 1 Live Lounge eine Akustik-Coverversion von With or Without You, welche später auf dem Doppelalbum BBC Radio 1’s Live Lounge erschien.

Eine der neueren Bearbeitungen des Liedes stammt von der japanischen Rockband Glay, welche das Lied im Jahr 2008 neu aufnahm.

Neben diesen Coverversionen aus dem Rock- und Pop-Genre, wurde der Song auch in anderen Musikrichtungen neu bearbeitet. So veröffentlichte beispielsweise Gregorian, eine Gesangsgruppe, die moderne Pop- und Rocksongs im mittelalterlichen Musikstil bearbeitet, das Lied auf ihrem 2003 erschienenen Album Masters of Chant Chapter IV. Auch der belgische Mädchenchor Scala & Kolacny Brothers nahm eine Coverversion von With or Without You im Jahr 2005 auf.

Auch im Bereich der klassischen Musik blieb das Lied nicht unbeachtet und wurde im Jahr 2000 vom Royal Philharmonic Orchestra als Instrumentalversion auf dem Album Mancini Rocks the Pops veröffentlicht.

2008 veröffentlichte der belgische Akustik-Gitarrist Jacques Stotzem auf der CD "Catch the Spirit" eine rein akustische Version dieses Liedes.

Nutzung in Film und Fernsehen[Bearbeiten]

With or Without You wurde zweimal in der amerikanischen Sitcom Friends als Leitmotiv für das Scheitern von Rachels und Ross’ Beziehung verwendet. In der achten Folge der 2. Staffel (The One with the List) lässt Ross den Song im Radio spielen, um Rachel um Verzeihung zu bitten. In der 15. Folge der 3. Staffel (The One where Ross and Rachel Take a Break) hat der Song erneut einen Auftritt. Nachdem Ross und Rachel eine Beziehungspause eingelegt haben, trifft Ross in einer Diskothek auf eine Frau. Dort erzählt er dieser, dass With or Without You sein Lieblingslied sei, als dieses gerade gespielt wird.

Das Lied wurde auch der Episode Valentine’s Day der NBC-Serie The Office aus dem Jahr 2005 als Hintergrundmusik einer Amateurvideozusammenstellung über das Berufsleben einer Papierfabrik in Scranton, Pennsylvania benutzt. Darüber hinaus kann der Song ebenfalls in der Folge 8:03 AM der US-amerikanischen Krimiserie Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen gefunden werden.

Des Weiteren diente das Lied in Tommy Lee Jones’ 1994 erschienenem Film Explosiv – Blown Away bei einer Bombenexplosion als Soundtrack.

Im Jahr 2000 wurde Hamish Cowans Coverversion des Songs als Hintergrund für eine Beerdigungsszene in dem australischen Film Das Geheimnis der Alibrandis verwendet.

Nominierungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Nominierungen[Bearbeiten]

MTV Video Music Awards 1987

  • Best Video of the Year
  • Best Group Video
  • Best Overall Performance
  • Best Editing
  • Best Cinematography
  • Best Direction

Preise[Bearbeiten]

MTV Video Music Awards 1987

  • Viewer’s Choice Award

Rolling Stone Magazine Music Awards 1987

  • Best Single
  • 2nd Best Video

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Siehe www.U2.com. Bono sagte in einem Interview mit dem New Musical Express folgendes:
    Scott Walker’s ‘Climate of Hunter’, that was a great influence on our LP. Listen to With Or Without You.
  2. Bono in einem Radio Interview auf die Frage inwiefern With or Without You eine neue Art von Liebeslied sei. Aus: Timothy White’s Rock Stars. 1. Juni 1987.
    Timothy White: "With Or Without You" seems like a new kind of love song to me.
    Bono: Thank you. That's kinda the way I feel about it. I’ve said it before, but to me there’s nothing more radical, there’s nothing more revolutionary than two people loving each other. One, 'cause it’s so uncommon these days, and two, 'cause it’s so difficult to do.
  3. Dalton, Stephen: How The West Was Won. In: Uncut Magazine; 8. September 2003.
    With or Without You is probably the most personal statement on The Joshua Tree. In the Rolling Stone Bono called it a „twisted love song“ about „the violence of love, ownership, possession, all these things.“
  4. Bowler, Dave & Dray, Bryan: U2 – A Conspiracy of Hope. London, Sidgwick & Jackson, 1993, ISBN 0-283-06169-3.
    „With or Without You“ [...] investigated the violence of love. Love is the closest emotion to hate, power the closest to submission and sadism the closest to masochism. Bono revealed that "it was interesting to me because I see it in myself and in other people around me. Love is a two-edged sword and I didn’t want to write about romance because that doesn’t interest me as much as the other side." […]
  5. Bono in einem Interview. Siehe Stokes, Niall: The World About Us. In: Hot Press, 26. März 1987.
    In "With Or Without You" when it says "and you give yourself away and you give yourself away" -- everybody else in the group knows what that means. It’s about how I feel in U2 at times -- exposed. I know the group think I’m exposed and the group feel that I give myself away. And funny enough, Lou Reed said to me, 'what you’ve got is a real gift: don’t give it away because people might not place upon it the right value.' And I think that if l do any damage to the group, it’s that I’m too open. For instance, in an interview, I don’t hold the cards there and play the right one because I either have to do it or not do it. That’s why I’m not going to do many interviews this year. Because there’s a cost to my personal life and a cost to the group as well.
  6. Graham, Bill: Band On The Run. In: Hot Press, 17. Dezember 1987.
    […] Bono will argue that "the album is almost incomplete". With Or Without You doesn’t really make sense without 'Walk To The Water' or Luminous Times. […]
  7. Bono in einem Interview. Siehe Hutchinson, John: Luminous Times. In: Musician, 1. Oktober 1987.
    On the "With or Without You" EP there are three songs that all deal with obsession [Walk To The Water, Luminous Times], with that kind of sexuality. I’d like to have done a whole side, a whole record, blue. That EP is something close.
  8. The Edge in: Rooksby, Rikki: Inside Classic Rock Tracks. Backbeat, 2001, ISBN 0-87930-654-8, S. 122.
    It has a similar effect to the E-Bow, but the disadvantage of the E-Bow is that it’s either on or off, whereas this gives you all the mid-points between no sustain and infinite sustain, and different levels of emergence of the note.
  9. The Edge in Total Guitar, 2005.
    I’ve found so many guitar parts from using the echo – it’s limitless. The biggest difference between me and other players is that I don’t use effects to color my parts. I create guitar parts using effects. They’re a crucial element of what I do so I don’t consider them a crutch… They’re a part of the art.
  10. Genaueres zu The Edges Delay-Technik von Tim Darling
  11. The Edge On Holiday – Propaganda 10, April 01, 1989:
    […] "With or Without You," […] at that moment it was something no one had heard of before, although it’s since become a kind of format or style, and even for us we now accept it as kind of established. But when we first released it, it was like, „Will anyone play this?“
  12. Bono auf der DVD The Joshua Tree, 1999, TDK Mediaactive in der Serie Classic Albums.
    Our music, looking back on it now, in the eighties it I can see … that would be so out of step with everything around.[…] Something which is a staple on the radio now like With Or Without You … you’ve got to understand it’s a very odd sounding song, it just sounds normal because you’ve heard it so many times. It kind of whispers its way into the world and … this odd guitar part that played on Edge’s infinite guitar. It was an unusual sounding record.
  13. The Edge auf der DVD The Joshua Tree, 1999, TDK Mediaactive in der Serie Classic Albums.
    This is actually my favourite guitar-part from the whole album, and it’s actually one of the simplest. It’s like it could have so easily gone just into, you know, a whole kind of big solo thing, and it was something incredibly satisfying… the end of that tune […] This is the most opposite, the most chilled, you know, kind of non-dramatic guitar-part.
  14. a b Eintrag über alle U2-Konzerte
  15. Informationen zu dem Video auf www.u2tour.de
  16. The Edge auf der DVD The Joshua Tree, 1999, TDK Mediaactive in der Serie Classic Albums.
    It doesn’t really sound like anything else from its time at all. It’s not coming from an 80s mentality. It’s like it’s coming from somewhere completely different. [...] And I’ve been watching some of the videos from that time, you know, and our videos are so different, so ... like from some other place.
  17. Charts-Surfer.
  18. austriancharts.com.
  19. hitparade.ch.
  20. everyhit.com – UK Top 40 Hit Database
  21. Singles von The Joshua Tree in den Billboard-Charts (Version vom 13. August 2013 im Internet Archive)
  22. Archiv der irischen Single-Charts
  23. Pond, Steve: U2 – The Joshua Tree – Album Review (Version vom 23. Februar 2007 im Internet Archive). In: Rolling Stone, 9. April 1987:
    But for every predictably roaring anthem there’s a spare, inventively arranged tune, such as “With or Without You,” a rock & roll bolero that builds from a soothing beginning to a resounding climax.
  24. Easlea, Daryl: U2 – The Joshua Tree – Album Review. BBC, 7. Dezember 2007. [1]
    The third track (and lead single), “With Or Without You”, is the unique selling point of the album; it brings together the threads of the album’s openers “Where The Streets Have No Name”, and “I Still Haven’t Found What I’m Looking For” and demonstrates quite how capable as a group they had become. When the 'and you give yourself away' section explodes, it was like a metaphor for what was about to happen to their career.
  25. Tyrangiel, Josh: The All-TIME 100 Albums: U2 – The Joshue Tree. In: Time; 13. November 2006.
    “With or Without You” and “I Still Haven’t Found What I’m Looking For” could be played under a revival tent, while you can road trip in the open space between the Edge’s guitar notes. Bono sings at or near the top of his range through out, […]
  26. Graham, Bill: The Joshua Tree. In: Hot Press; 12. März 1987. [2]
    "With or Without You" has perhaps his most controlled vocal, building from an almost conversational first verse over a bare rhythm section to a soul-baring confession. "And you give yourself away," he sings – a line which may be the key to the U2 ethos, to the heart of a band who have consistently preached their own brand of self-surrender.
  27. Beets, Greg: Music-Review: U2 – The Joshua Tree. In: Austin Chronicle; 30. März 2001. [3]
    Then came "With or Without You," the strategic lead-off single whose melodic bassline and quasi-romantic delivery covered up the lyrics' tortured indecision almost as well as the Police's "Every Breath You Take" whitewashes stalking. [...] even if "With or Without You" trod too deeply into Simple Minds territory, the band's ability to convey emotion via consummate soundscaping shone on the stark addiction tale, "Running to Stand Still" and the sorrowful, album-closing elegy, "Mothers of the Disappeared."

Literatur[Bearbeiten]

  • Mark Chatterton: U2 – Die ultimative Enzyklopädie. (If You Still Haven’t Found What You’re Looking For …). Heel, Königswinter 2005, ISBN 3-89880-404-6.
  • Colm O’Hare: U2 and the Making of The Joshua Tree. Unanimous Ltd, 2006, ISBN 1-903318-81-5.
  • Niall Stokes: U2 – Into the Heart. Die Story zu jedem Song. Rockbuch Buhmann & Haeseler, Schlüchtern 2003, ISBN 3-927638-12-9.
  • Dave Thompson: The Making of U2’s The Joshua Tree. CG Publishing, 1996, ISBN 1-896522-30-0.
  • U2 – Joshua Tree. Music Sales, ISBN 0-7119-1315-3 (Musiknoten: Gitarre, Tabulatur)

Weblinks[Bearbeiten]

Dies ist ein als lesenswert ausgezeichneter Artikel.
Dieser Artikel wurde am 29. August 2008 in dieser Version in die Liste der lesenswerten Artikel aufgenommen.