Langley Air Force Base

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Langley Air Force Base
Langley AFB.jpg
Kenndaten
ICAO-Code KLFI
IATA-Code LFI
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum Hampton
Straße I-64/VA 172
Start- und Landebahn
08/26 3048 m × 46 m Beton

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Die Langley Air Force Base ist eine Luftwaffenbasis der United States Air Force nahe der Stadt Hampton in Virginia. Sie wurde nach dem Flugpionier Samuel Pierpont Langley benannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Zwei F-22A im Anflug auf die Langley AFB

1916 wollte die National Advisory Committee for Aeronautics (NACA), der Vorgänger der heutigen US-Weltraumbehörde NASA, eine Basis zur Zusammenarbeit mit der United States Navy und der United States Army gründen. Letztendlich wurde dafür eine Gegend drei Kilometer nördlich von Hampton ausgewählt und im folgenden Jahr als Langley Field benannt. Dort wurden Flugzeuge der Typen Curtiss JN-4 und Airco D.H.4 stationiert, die auch im Ersten Weltkrieg eingesetzt wurden. Im Anschluss an den Krieg wurden von Langley Field aus deutsche Kriegsschiffe zu Übungs- und Testzwecken versenkt, die als Kriegsbeute an die USA gefallen waren.

1946 wurde das Tactical Air Command auf der Basis beheimatet. Da in diesem Rahmen auch mehr Kampfflugzeuge auf die Basis kamen wurde sie 1948 in Langley Air Force Base umbenannt. Bis zu dessen Deaktivierung 1992 wurden von Langley aus Einsätze etwa zur Luftnahunterstützung im Vietnamkrieg und dem Zweiten Golfkrieg geplant und durchgeführt. 1992 wurde das Hauptquartier des Air Combat Command in Langley eingerichtet.

Das Base-Realignment-and-Closure-Programm von 2005 empfiehlt eine Erweiterung der Basis

Staffeln[Bearbeiten]

Heute ist auf der Langley Air Force Base das 1st Fighter Wing stationiert. Die Staffel fliegt die Lockheed Martin F-22 Raptor und die McDonnell Douglas F-15 Eagle. Außerdem agiert das 480th Intelligence Wing von der Langley AFB aus.

Weblinks[Bearbeiten]