Laurentius Ulrich Englisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laurentius Ulrich Englisch (* 1939 in Beuthen) ist Franziskaner (OFM), Priester, Kunsterzieher und bildender Künstler.

Ulrich Englisch kam 1954 mit der Familie nach Düsseldorf. 1962 trat er in den Franziskanerorden ein und nahm den Ordensnamen Laurentius an, den er als Künstler zusammen mit seinem bürgerlichen Namen führt. 1968 empfing er die Priesterweihe. Von 1970 bis 1975 studierte er an der Kunstakademie Düsseldorf, u. a. als Meisterschüler bei Joseph Beuys und Beate Schiff.

Seitdem gehört Englisch bei der Gestaltung religiöser Themen in Grafik, Relief und Skulptur zu den gefragtesten Künstlern. Im rheinisch-westfälischen Raum, aber auch in den Niederlanden, Belgien und bis nach Israel und Taiwan sind Werke von ihm als Gedenk- und Meditationsbilder aufgestellt. Seine Gestaltungsweise setzt biblische und hagiographische Themen zugleich sinnlich und spirituell in Szene, weicht dabei von den klassischen Mustern der Ikonographie ab und lädt den Betrachter zu einem existenziellen Gespräch ein.

Englisch lebt im Franziskanerkloster Vossenack.

Stationsbilder zum Lichtreichen Rosenkranz in Neviges, Marienberg[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Franziskanerkloster Vossenack/Hürtgenwald und Freundeskreis Franziskus-Gymnasium Vossenack eV/Hürtgenwald (Hg.): Kunst, Religion und Heilung – oder das, was wir wirklich glauben. Ein Porträt des Künstlers, Priesters und Lehrers Pater Laurentius U. Englisch OFM. Sonderdruck eines Beitrags des Eifel-Jahrbuchs 2005, Hürtgenwald 2004

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Laurentius Ulrich Englisch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien