Lebenslänglich (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Lebenslänglich
Originaltitel Life
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1999
Länge 104 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Ted Demme
Drehbuch Robert Ramsey,
Matthew Stone
Produktion Brian Grazer,
Eddie Murphy
Musik R. Kelly, Wyclef Jean
Kamera Geoffrey Simpson
Schnitt Jeffrey Wolf
Besetzung

Lebenslänglich (Life) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Ted Demme aus dem Jahr 1999. Die Hauptrollen spielten Eddie Murphy und Martin Lawrence.

Handlung[Bearbeiten]

Ray Gibson und Claude Banks treffen im Harlem der 30er Jahre in einem Nachtclub aufeinander. Da Claude seine Rechnung nicht bezahlen kann, steht er beim Besitzer des Clubs in der Kreide und muss mit Ray zusammen Alkohol von Mississippi bis nach New York schmuggeln. Doch beide werden irrtümlicherweise wegen Mordes verhaftet, der ihnen vom örtlichen Sheriff angehängt wurde, und zu lebenslänglich verurteilt. Im Gefängnis lernen sie viele Mithäftlinge kennen und versuchen auf jede mögliche Art zu entkommen, doch es gelingt nicht. So kommt es mehrmals zum Bruch zwischen Ray und Claude, aber auch immer wieder zur Versöhnung. Erst nach 65 Jahren entwickelt Claude dann den perfekten Ausbruchsplan und beide Männer können unbemerkt fliehen.

Kritiken[Bearbeiten]

  • Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 16. April 1999, dass die Komödie seltsam, sentimental und witzig sei. Er lobte die Darstellungen von Eddie Murphy und Martin Lawrence, die sehr überzeugend wirken würden. Die Charaktere von Rayford Gibson und Claude Banks könne man mögen.[1]
  • Desson Howe lobte in der Washington Post vom 16. April 1999 das Drehbuch und die Regie.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Hintergründe[Bearbeiten]

Die Dreharbeiten fanden in Kalifornien statt. Die Produktionskosten betrugen ungefähr 75 Millionen US-Dollar. Der Film brachte in den Kinos der USA 63,8 Millionen US-Dollar ein.[3]

Belege[Bearbeiten]

  1. Kritik von Roger Ebert
  2. Kritik von Desson Howe
  3. Business Data for Life

Weblinks[Bearbeiten]