Brian Grazer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brian Grazer (2011)

Brian Grazer (* 12. Juli 1951 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten]

Brian Grazer entstammt einer jüdischen Familie. Er absolvierte im Jahr 1974 die USC School of Cinema-Television. Gemeinsam mit Ron Howard gründete er im Jahr 1986 das Produktionsunternehmen Imagine Entertainment. Er wurde im Jahr 1985 für den Film Splash – Eine Jungfrau am Haken für den Filmpreis Oscar nominiert, im Jahr 1996 erfolgte die zweite Oscar-Nominierung für den Film Apollo 13. Im Jahr 2002 gewann er den Oscar für den Film A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn, für den er ebenfalls für den BAFTA Award nominiert wurde. Am 20. März 1997 erhielt er einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Grazer war ebenfalls an der Produktion einiger Fernsehserien beteiligt; dazu gehört unter anderen die Serie 24, für die er in den Jahren 2002, 2003, 2004 und 2005 für den Emmy Award nominiert wurde. Für die Serie Arrested Development gewann er im Jahr 2004 den Emmy Award, im Jahr 2005 wurde er für den Emmy Award nominiert.

Im März 2012 wurde bekannt, dass Grazer der Autor und Produzent der Miniserien-Umsetzung des Stephen Kings Romanes Dunkler-Turm-Zyklus sein wird.[1]

Grazer ist mit der Autorin von Romanen und Drehbüchern Gigi Levangie verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Is Warner Brothers the Next Studio to Climb The Dark Tower?, Zugriff 13. März 2012

Weblinks[Bearbeiten]