Lee Joon-ho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lee Joon-ho Shorttrack
Nation Korea SudSüdkorea Südkorea
Geburtstag 7. September 1965
Geburtsort SeoulKorea SudSüdkorea Südkorea
Größe 171 cm
Gewicht 65 kg
Karriere
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 2 × Gold 2 × Silber 2 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold 1992 Albertville 5000-m-Staffel
Bronze 1992 Albertville 1000 m
ISU Shorttrack-Weltmeisterschaften
Gold 1990 Amsterdam Mehrkampf
Bronze 1991 Sydney Mehrkampf
Silber 1991 Seoul Team
Bronze 1992 Denver Mehrkampf
Gold 1994 Cambridge Team
Silber 1995 Zoetermeer Team
 

Lee Joon-ho (auch Lee Jun-ho; kor. 이준호; * 7. September 1965 in Seoul) ist ein ehemaliger südkoreanischer Shorttracker.

Laufbahn als Shorttracker[Bearbeiten]

Lee Joon-ho nahm an den Olympischen Winterspielen 1988 in Seoul teil, als Shorttrack ein Demonstrationsbewerb war. Er gewann über 3.000 m die inoffizielle Goldmedaille.[1] Lee errang vier Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille bei den Winter-Asienspielen und zwei Silbermedaillen bei der Winter-Universiade 1990 in Sapporo. Er wurde 1990 erstmals Weltmeister im Mehrkampf bei der WM in Amsterdam. Bei den Olympischen Winterspielen 1992 in Albertville wurde er Olympiasierger mit der Staffel und gewann eine Bronzemedaille über 1000 m. 1994 gewann er mit dem südkoreanischen Team die Teamweltmeisterschaften in Cambridge.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

1999 wurde Lee als Trainer der französischen Nationalmannschaft nominiert. 2002 wechselte er als Trainer zur südkoreanischen Nationalmannschaft der Frauen.[1]

Kommentator[Bearbeiten]

Bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin arbeitete er als Kommentator für den südkoreanischen Sender KBS.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Lee Joon-ho in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Lee ist hier somit der Familienname, Joon-ho ist der Vorname.