Leo Burnett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leo Burnett Worldwide – oder schlicht Leo Burnett – ist eine weltweit tätige Werbeagenturgruppe, die 1935 von dem Texter Leo Burnett in Chicago gegründet wurde. Sie betreut acht der zehn weltweit meistverkauften „Consumer Brands“ (Marken im Bereich FMCG) und gilt mit über 8850 Mitarbeitern[1] in 98 Büros aus 84 Ländern als eine der 20 größten Werbeagenturgruppen der Welt. Die Agentur hat u. a. den Marlboro-Mann erfunden.

Deutsche Niederlassung[Bearbeiten]

Die Frankfurter Werbeagentur Leo Burnett gibt es seit 1969 in Deutschland. 1980 fusionierte sie mit Lürzer, Conrad. Die Agentur ist in der klassischen Werbung tätig sowie im Bereich der digitalen Kommunikation, Design und Shopper Marketing. Zu den Kunden zählen Philip Morris, Procter & Gamble, Fiat, Kellogg und Goodyear.

Zur Gruppe gehören ebenfalls die Agenturen Leo Burnett/Laeufer, Ignition Groupe GmbH und Avenue Advertising GmbH. Leo Burnett Deutschland ist Teil des weltweiten Leo Burnett Netzwerks.

Die Geschäftsführung der deutschen Niederlassung besteht aus Andrea Albrecht (Managing Director), Andreas Pauli (Chief Creative Officer) und Norbert Knapp (Chief Financial Officer) mit Sitz in Frankfurt-Ostend, Ferdinand-Happ-Straße 53 (2013).

Publicis Gruppe[Bearbeiten]

2002 wurde Leo Burnett Teil der Publicis Gruppe, einer mit 37.000 Mitarbeitern in 109 Ländern weltweit agierenden französischen Werbeagentur-Holding. Zu dem an der NYSE sowie Euronext börsenorientierten Unternehmen gehören ebenfalls die Werbeagenturgruppen Publicis sowie Saatchi & Saatchi. Das Unternehmen wird aus Paris von Maurice Lévy geführt.

Kunden (Deutsche Niederlassung)[Bearbeiten]

  • Amnesty International Bezirk Frankfurt, Frankfurt am Main
  • Carl Zeiss Sports Optics GmbH, Wetzlar
  • Coca-Cola GmbH, Berlin, Coca-Cola, mezzo mix, Sprite (Shopper)
  • Fashion Days Group AG Switzerland, Dübendorf, Fashion Days
  • Feldschlösschen Getränke AG (Carlsberg Group), Rheinfelden, Feldschlösschen Original, Feldschlösschen Premium, Carlsberg, Cardinal (Shopper)
  • Fiat Group Automobiles Germany AG, Frankfurt am Main, Fiat PKW, Fiat Professional, Jeep
  • Fischer-Roehler & Kühl GmbH, Berlin, Kaviar Gauche
  • Goodyear Dunlop Tires Operations S. A. Luxemburg, Colmar-Berg, Goodyear EMEA, Dunlop Europe
  • Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, Hanau, Goodyear, Dunlop
  • palero capital GmbH, Düsseldorf, Hakle
  • Internationale Gesellschaft für Menschenrechte Deutsche Sektion e.V., Frankfurt am Main, IGFM
  • IVECO Magirus AG, Unterschleißheim
  • Kellogg (Deutschland) GmbH, Bremen
  • Merz Pharmaceuticals GmbH, Frankfurt am Main, Merz Spezial (International)
  • Mondelez Deutschland GmbH, Bremen, Milka (Shopper)
  • Motain GmbH, Berlin, iLiga (THE Football App)
  • Novescor GmbH, Mainz, Melicena
  • Pfizer Deutschland GmbH, Berlin, Pfizer Inc., New York/USA, Nexium
  • Philip Morris GmbH, München, Chesterfield, L&M, Marlboro, OTP
  • Philip Morris S.A. Switzerland, Lausanne, Chesterfield, L&M, Marlboro
  • Philip Morris Austria, Wien, L&M, Chesterfield, Marlboro
  • Philip Morris International Switzerland, Lausanne, (European Union, EEMA-Eastern Europe, Middle East & Africa)
  • Philip Morris International Services SARL Switzerland, Lausanne, PMI Travel Retail Worldwide-L&M, Marlboro, other international Philip Morris brands
  • Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG, Schwalbach am Taunus, Always, Ambi Pur, Antikal, Aussie, Clearblue, Dash, Herbal Essences, Max Factor, Meister Proper, Persona, ProSeries, Swiffer, Tampax, Vidal Sassoon
  • Samsung Electronics GmbH, Eschborn, Social Media, Consumer Electronics

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jahresbericht Publicis Groupe 2013