Liste der Staatspräsidenten von Venezuela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite gibt eine Übersicht über die Staatspräsidenten von Venezuela.

Carlos Soublette, Präsident von 1837 bis 1839 und von 1843 bis 1847 (Martín Tovar y Tovar, 1874)
Präsident Von Bis
José Antonio Páez 1830 1835
Andrés Narvarte Pimentel 1835 1835
José María Vargas Ponce 1835 1835
Santiago Mariño Carige 1835 1835
José María Carreño Blanco 1835 1835
José María Vargas 1835 1836
Andrés Narvarte Pimentel 1836 1837
José María Carreño Blanco 1837 1837
Carlos Soublette 1837 1839
José Antonio Páez 1839 1843
Santos Michelena 1843 1843
Carlos Soublette 1843 1847
Diego Bautista Urbaneja 1847 1847
José Tadeo Monagas 1847 1851
José Gregorio Monagas 1851 1855
José Tadeo Monagas 1855 1858
Pedro Gual 1858 1858
Julián Castro Contreras 1858 1859
Pedro Gual 1859 1859
Manuel Felipe Tovar 1859 1861
Pedro Gual 1861 1861
José Antonio Páez 1861 1863
Juan Crisóstomo Falcón 1863 1868
Manuel Ezequiel Bruzual 1868 1868
Guillermo Tell Villegas 1868 1868
José Ruperto Saturnino Monagas 1868 1870
Guillermo Tell Villegas 1870 1870
Antonio Guzmán Blanco 1870 1877
Francisco de Paula Linares Alcántara 1877 1878
José Gregorio Varela Linares 1878 1878
Antonio Guzmán Blanco 1879 1884
Joaquín Crespo Torres 1884 1886
Antonio Guzmán Blanco 1886 1888
Hermógenes López 1888 1888
Juan Pablo Rojas Paúl 1888 1890
Raimundo Andueza Palacio 1890 1892
Guillermo Tell Villegas 1892 1892
Joaquín Crespo 1892 1898
Ignacio Andrade 1898 1899
Cipriano Castro 1899 1908
Juan Vicente Gómez 1908 1914
Victorino Márquez Bustillos 1914 1915
Juan Vicente Gómez 1915 1929
Juan Bautista Pérez 1929 1931
Juan Vicente Gómez 1931 1935
Eleazar López Contreras 1935 1941
Isaías Medina Angarita 1941 1945
Rómulo Ernesto Betancourt Bello 1945 1948
Rómulo Angel del Monte Carmelo Gallegos 1948 1948
Carlos Delgado Chalbaud 1948 1950
Germán Suárez Flamerich 1950 1952
Marcos Pérez Jiménez 1952 1958
Wolfgang Larrazábal 1958 1958
Edgar Sanabria 1958 1959
Rómulo Betancourt 1959 1964
Raúl Leoni Otero 1964 1969
Rafael Caldera 1969 1974
Carlos Andrés Pérez 1974 1979
Luís Herrera Campíns 1979 1984
Jaime Lusinchi 1984 1989
Carlos Andrés Pérez 1989 1993
(Octavio Lepage)[1] 1993 1993
Ramón José Velásquez 1993 1994
Rafael Caldera 1994 1999
Hugo Chávez 1999 2002
(Pedro Carmona Estanga)[2] 2002 2002
(Diosdado Cabello)[2] 2002 2002
Hugo Chávez 2002 2013
Nicolas Maduro[3] 2013

Siehe auch[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Am 21. Mai 1993 wurde Carlos Andres Pérez vom Kongress abgesetzt, nachdem er vom Justizminister der Korruption beschuldigt wurde. Der Parlamentspräsident Octavio Lepage übernahm die Amtsgeschäfte bis Ramón J. Velásquez am 4. Juni 1993 vom Kongress zum Präsidenten gewählt wurde.
  2. a b Am 11. April 2002 wurde mittels eines Putsches versucht Pedro Carmona Estanga als Präsident einzusetzen. In den Morgenstunden des 13. April wurde der Putschversuch mit Hilfe von Chávez-treuen Militärs und Massenversammlungen der Bevölkerung zurückgeschlagen und Chávez übernahm wieder die Amtsgeschäfte. In der Zwischenzeit hatte der Vizepräsident Diosdado Cabello als Interimspräsident fungiert.
  3. Maduro als Interimspräsident vereidigt. tagesschau.de, 9. März 2013