Longiano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Longiano
Wappen
Longiano (Italien)
Longiano
Staat: Italien
Region: Emilia-Romagna
Provinz: Forlì-Cesena (FC)
Lokale Bezeichnung: Lunzèn
Koordinaten: 44° 5′ N, 12° 20′ O44.08333333333312.333333333333179Koordinaten: 44° 5′ 0″ N, 12° 20′ 0″ O
Höhe: 179 m s.l.m.
Fläche: 23,61 km²
Einwohner: 7.100 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 301 Einw./km²
Postleitzahl: 47020
Vorwahl: 0547
ISTAT-Nummer: 040018
Volksbezeichnung: longianesi
Schutzpatron: Christophorus
Website: Longiano

Longiano ist eine Gemeinde mit 7100 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Forlì-Cesena in der italienischen Region Emilia-Romagna, etwa 90 km südöstlich von Bologna und etwa 30 km südöstlich von Forlì. Der Hauptort der Gemeinde liegt auf der ersten Hügelkette des Apennin südlich der Po-Ebene und wird von der Burganlage "Rocca Malatestiana" aus dem 13. und 14. Jahrhundert überragt. Ein Teil des Gemeindegebietes liegt in der Ebene und berührt die SS 9, Via Emilia, an der sich zahlreiche Industriebetriebe angesiedelt haben.

Die Gemeinde umfasst die Ortsteile Badia, Balignano, Budrio, Crocetta, Felloniche, Massa, Montilgallo und Ponte Ospedaletto.

Angrenzende Gemeinden sind Borghi, Cesena, Gambettola, Gatteo, Montiano, Roncofreddo, Santarcangelo di Romagna und Savignano sul Rubicone.

Longiano

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Longiano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien