Méricourt (Pas-de-Calais)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Méricourt
Wappen von Méricourt
Méricourt (Frankreich)
Méricourt
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Arras
Kanton Le Bourget & Rouvroy
Koordinaten 50° 24′ N, 2° 52′ O50.4030555555562.8666666666667Koordinaten: 50° 24′ N, 2° 52′ O
Höhe 31–63 m
Fläche 7,53 km²
Einwohner 11.812 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 1.569 Einw./km²
Postleitzahl 62680
INSEE-Code
Website http://www.mairie-mericourt.fr

Kirche Saint-Martin
.

Méricourt ist eine französische Gemeinde mit 11.812 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Pas-de-Calais der Region Nord-Pas-de-Calais. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Arras und zu den Kantonen Le Bourget und Rouvroy.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Ballungszentrum südöstlich der Stadt Lens. Nachbargemeinden sind:

Geschichte[Bearbeiten]

Abraumhalde der Mine 4-5

Die Gemeinde war jahrzehntelang durch den Bergbau geprägt, bis die beiden Minen in den 1980er Jahren ihre Tore schlossen, seither ist sie mit den Folgen des Strukturwandels konfrontiert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
Einwohner 13.416 13.806 13.273 12.330 11.723 11.858 11.956

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Méricourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien