Magicka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Magicka ist ein auf der nordischen Mythologie basierendes Action-Adventure-Computerspiel, das von Arrowhead Game Studios entwickelt wird. Es wurde über Steam für Windows am 25. Januar 2011 veröffentlicht.[2] Zusätzlich wurde eine kostenlose Demo zum Download bereitgestellt. Das Spiel wurde von acht Studenten der Technischen Universität Luleå in Skellefteå, Schweden[3] entwickelt und es wurde in den ersten 17 Tagen bereits über 200.000 Mal verkauft.[4]

Magicka 2[Bearbeiten]

Im Zuge der Electronic Entertainment Expo 2014 wurde Magicka 2 angekündigt, das für Windows und PlayStation 4 erscheinen soll. [5]

Handlung[Bearbeiten]

In Magicka kämpfen bis zu vier Magier gegen einen bösen Zauberer und seine Kreaturen. Die Welt basiert lose auf der nordischen Mythologie, wobei auch Inspirationen von anderen Fantasyspielen wie Warhammer oder Diablo einfließen. Zusätzlich gibt es viele humoristische Anlehnungen an andere Film- und Spieletitel wie Star Wars, The Legend of Zelda, World of Warcraft, Matrix, Neverwinter Nights, 300 und Die Ritter der Kokosnuß.

Spielweise[Bearbeiten]

Magicka ist ein (pseudo-)isometrisches Action-Adventure (ähnlich wie Diablo), mit vogelperspektivischer Sicht auf eine comicartige 3D-Welt. Die Spielfigur steht grundsätzlich in der Mitte des Bildschirms, nur der Hintergrund bewegt sich um den Spieler. Bis zu vier Spieler gleichzeitig nehmen die Rolle eines Magiers ein, um den bösen Zauberer zu stoppen, welcher die Welt in Aufruhr versetzt. Die Kampagne besteht aus 13 Leveln.[6]

Im Gegensatz zu Rollenspielelementen, welche traditionell viele Magie-basierten Spiele dominieren, hat Magicka keine Charakterklassenstruktur. Außerdem gibt es kein Mana oder Energie, welche einen daran hindern würde, Zauber einzusetzen. Demzufolge können Zauber ohne Begrenzung gewirkt werden und kosten keine endliche Ressource. In dem Spiel gibt es außergewöhnlich wenige Powerup-Gegenstände, da eines der Ziele der Entwickler war, den Fokus vom Erhalt materieller Dinge im Spiel abzulenken.[7]

Der Spieler ist mit einem magischen Stab ausgestattet, welcher genutzt wird, um Zauber zu wirken. Er besitzt außerdem eine traditionelle Waffe in der zweiten Hand. Von beiden Waffen können weitere im Spiel gefunden werden. Stäbe können eine „aktive Eigenschaft“ besitzen, welche es dem Spieler erlaubt, einen Zauber zu wirken, ohne erst die Elemente auszuwählen. Des Weiteren kann der Stab eine „passive Eigenschaft“ besitzen, welche einen Effekt hat, der so lang wirkt wie der Stab ausgerüstet ist. Die traditionellen Waffen können nach Reichweite, Angriffsgeschwindigkeit, Schaden sowie sekundären Effekten kategorisiert werden.

Das Spiel ist komplett vertont, jedoch existieren keine Synchronisationsfassungen, so dass stets das schwedische Original zu hören ist.

Zauber und Elemente[Bearbeiten]

Das Spiel besitzt acht unterschiedliche Elemente, wovon bis zu fünf gleichzeitig kombiniert werden können, um einen Zauber zu wirken:

  • Wasser
  • Leben
  • Schild
  • Kälte
  • Blitz
  • Arkan
  • Erde
  • Feuer

Zusätzlich werden einige Elemente automatisch zu neuen, wenn sie beide in einem Zauber benutzt werden. Das neue Element belegt nur einen der fünf verfügbaren Elementplätze:

  • Wasser und Feuer gibt Dampf
  • Wasser und Frost gibt Eis

Jeder Zauber kann als Projektil oder Strahl, als Flächenzauber, auf den Spieler selbst oder als Verzauberung für die traditionelle Waffe des Spielers gewirkt werden. Alle Elemente tendieren dazu, Schaden zu verursachen, mit Ausnahme des Lebens, welches heilt und des Schildes, welches Barrieren erschafft.

Um einen Zauber zu wirken, drückt der Spieler zunächst wiederholt die mit den Elementen assoziierten Tasten, um sie auszuwählen. Dann kann der Spieler den Zauber mit einer anderen Taste auslösen.

Spezielle Zauber, sogenannte "Magckien", sind nur mit besonderen Kombinationen zu wirken und produzieren einzigartige Effekte, benötigen allerdings auch das Auffinden der dazugehörigen Zauberbücher durch den Spieler. Ein Beispiel hierfür ist "Hast", welches dem Spieler erlaubt, sich für eine kurze Zeit schnell zu bewegen. Gewirkt wird "Hast" durch Blitz + Arkan + Feuer.

Manche Kombinationen, insbesondere solche mit Eis oder Erde benötigen eine Aufladezeit. Andere Kombinationen geben überhaupt keinen Zauber, wie zum Beispiel Blitz und Erde, da sie sich gegenseitig neutralisieren.

Elemente können auch miteinander interagieren: wenn ein Spieler nass ist, wird Blitz ihn schädigen und den Zauber abbrechen. Auf nasse Gegner gewirkte Blitzzauber richten besonders viel Schaden an. Wenn man Feuer auf sich selbst benutzt, trocknet man, aber wenn man trocken ist und Feuer auf sich selbst wirkt, steht man in Flammen.

Magicka Vietnam[Bearbeiten]

Am 1. März 2011 wurde ein Trailer für ein Add-on[8] veröffentlicht, welches im Vietnam spielt. Wie bereits im Hauptspiel sind einige Anspielungen auf bekannte Filme und Spiele enthalten. Das Ende des Trailers enthält eine Anspielung auf Battlefield Bad Company 2 Vietnam. Der verwendete Song Surfin’ Bird von The Trashmen kommt in dem bekannten Anti-Kriegsfilm Full Metal Jacket und in Battlefield Vietnam vor.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John Callaham: Exclusive: Magicka to be released on Tuesday January 25. BigDownload. 21. Januar 2011. Abgerufen am 5. Februar 2011.
  2. Magicka. Arrowhead Game Studios. Abgerufen am 22. Juni 2010.
  3. Hanna Eriksson: Studenterna som gjorde årets bästa spel (Schwedisch). In: Ny Teknik, 24. Februar 2009. Abgerufen am 5. Februar 2011. 
  4. news.bigdownload.com
  5. Paradox Interactive kündigt Magicka 2 an. YouGame.at. Abgerufen am 10. Juni 2014.
  6. Magicka at Arrowhead Games. Abgerufen am 15. Februar 2011.
  7. youtube.com
  8. magickagame.com