Paradox Interactive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Paradox Interactive
Paradox Interactive Logo
Rechtsform Aktiebolag
Gründung 1995
Sitz Stockholm, Schweden
Leitung Fredrik Wester (CEO)
Lena Eriksson (CFO)
Reena M Miranda (Verkauf)
Susana Meza (Marketing)
Johan Andersson (Entwicklung)
Produkte ComputerspieleVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.paradoxplaza.com

Paradox Interactive AB (vormals ein Geschäftsbereich von Paradox Entertainment Inc.) ist ein schwedischer Spieleentwickler mit Sitz in Stockholm. Er wurde 1995 unter dem Namen Paradox Development Studio gegründet Das Unternehmen entwickelt hauptsächlich Globalstrategiespiele.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen Paradox Development Studio wurde 1995 von Mitarbeitern des Brettspieleentwicklers Target Games gegründet. 1997 hatte das Unternehmen ein Spiel namens Valhalla Chronicles entwickelt. Der Durchbruch folgte im Jahre 2000 als Airfix Dogfighter und Europa Universalis vermarktet wurden. Für dieses und dessen Nachfolger Europa Universalis 2 erhielt das Unternehmen zahlreiche Auszeichnungen. Dies machte es zu einem weltweit populären Entwickler historischer Strategiespiele. Paradox Interactive ist eine nicht börsennotierte Aktiengesellschaft.[1]

Entwickelte Spiele und Spielereihen[Bearbeiten]

Crusader Kings[Bearbeiten]

Der Titel ist im Mittelalter angesiedelt (von 1066 bis 1453). Anders als in bisherigen Paradox-Titeln spielt man nicht in einem Land, sondern in einer Dynastie. Mit einem externen Programm lassen sich die eigenen Spielstände von Crusader Kings in Europa Universalis 2 integrieren, um zusätzliche vierhundert Jahre spielen zu können.

Diplomacy[Bearbeiten]

Diplomacy basiert auf dem gleichnamigen Brettspiel.

Europa Universalis[Bearbeiten]

In Europa Universalis lassen sich die Geschicke einer von etwa zweihundert Nationen im Zeitraum von 1492 bis 1792 (Teil 1), von 1419 bis 1819 (Teil 2) oder im 2007 erschienenen dritten Teil von 1453 bis 1789 leiten. Außerdem sind die Add-ons Asian Chapters für den zweiten und Napoleon's Ambition, In Nomine sowie Heir to the Throne und Divine Wind für den dritten Teil erschienen.

Europa Universalis: Rome[Bearbeiten]

Das Szenario spielt in der Herrschaftszeit des Römischen Imperiums. Das Spiel erschien 2008, und im November 2008 erschien das dazugehörige Add-on Vae Victis.

Hearts of Iron[Bearbeiten]

Die Szenarien der inzwischen dreiteiligen Spielereihe Hearts of Iron sind in der Zeit des Zweiten Weltkrieges angesiedelt. Somit lässt sich zum Beispiel die Zeit von 1936 bis 1948 authentisch nachspielen. Das erschienene Add-on Doomsday für den zweiten Teil der Reihe erweitert den Zeitraum bis 1953. Hearts of Iron III erschien 2009.

Victoria[Bearbeiten]

Victoria kann als inoffizieller Nachfolger von Europa Universalis angesehen werden, da er die weitere Geschichte behandelt und mit dem Add-on Victoria: Revolutions den Zeitraum von 1836 bis 1935 erweitert.

Pride of Nations[Bearbeiten]

Pride of Nations ist ein rundenbasiertes Globalstrategiespiel. Das Spiel spielt in der Zeit zwischen 1850 und 1920. Pride of Nations erschien im Juni 2011.

Cities in Motion[Bearbeiten]

In Cities in Motion übernimmt der Spieler den Aufbau eines Verkehrsbetriebes. Das Spiel ist am 25. Februar 2011 veröffentlicht worden. Entwickler ist Colossal Order, Paradox Interactive tritt als Publisher auf.

Liste aller entwickelten Spiele[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. schwedischer Dienstleister für Unternehmensdaten