Marc Singer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marc Singer

Marc Singer (* 29. Januar 1948 in Vancouver, British Columbia) ist ein US-amerikanischer Schauspieler kanadischer Herkunft.

Leben[Bearbeiten]

Sein Vater Jacques Singer war Komponist für Filmmusik und seine Mutter Leslie eine Konzertpianistin. Seine Schwester Lori Singer ist Schauspielerin und sein Cousin Bryan ein Regisseur. Marc Singer wuchs in Corpus Christi, Texas, auf.

Singer ist durch seine Rollen in vielen Science-Fiction-Filmen und -Serien bekannt geworden, darunter durch Beastmaster – Der Befreier und dessen Fortsetzungen. Am bekanntesten dürfte die Filmserie V – Die außerirdischen Besucher kommen (V) aus dem Jahr 1983 sein, in der er die Hauptrolle des Mike Donovan spielte.

Mit der Serie gelang ihm jedoch nicht der erhoffte große Durchbruch, und er war danach auch weiterhin vorwiegend in B-Produktionen und in Fernsehserien wie Dallas, Mord ist ihr Hobby und Highlander zu sehen. 2008 war eine Fortsetzung zu V geplant, in der viele Schauspieler der Originalbesetzung, neben Singer unter anderem Jane Badler, mitwirken sollten, dieses Vorhaben wurde jedoch nicht umgesetzt. Ein Remake mit dem deutschen Titel V – Die Besucher wurde ab 2009 ausgestrahlt und kam auf 22 Folgen in zwei Staffeln. In der letzten Folge des Remakes hat Singer einen Gastauftritt als Lars Tremont.

Singer tritt auch häufig in Theaterproduktionen auf und lehrt am Heifetz International Music Institute in Wolfeboro, New Hampshire.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]