Matthew Harvey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matthew Harvey (* 21. Juni 1781 in Sutton, Merrimack County, New Hampshire; † 7. April 1866 in Concord, New Hampshire) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1830 bis 1831 Gouverneur des Bundesstaates New Hampshire. Zwischen 1821 und 1825 vertrat er seinen Staat als Abgeordneter im Kongress.

Frühe Jahre und politischer Aufstieg[Bearbeiten]

Matthew Harvey besuchte bis 1806 das Dartmouth College. Nach einem anschließenden Jurastudium und seiner Zulassung als Rechtsanwalt begann er im Jahr 1809 in Hopkinton in diesem Beruf zu arbeiten. Seine politische Laufbahn begann im Jahr 1814 mit seiner Wahl in das Repräsentantenhaus von New Hampshire. Dieses Mandat übte er bis 1820 aus. In dieser Zeit war er dreimal Präsident des Hauses. Zwischen 1821 und 1825 vertrat er seinen Staat als Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus in Washington. Damals war er Mitglied der National Republican Party. Später wechselte er zur Demokratischen Partei von Präsident Andrew Jackson.

Nach seiner Rückkehr aus dem Kongress war Harvey zwischen 1825 und 1827 Mitglied und Präsident des Senats von New Hampshire. Danach war er von 1828 bis 1830 im Beraterstab des Gouverneurs von New Hampshire. Im Jahr 1830 wurde er als Kandidat der Demokraten zum Gouverneur seines Staates gewählt.

Gouverneur und weiterer Lebenslauf[Bearbeiten]

Matthew Harvey trat sein neues Amt am 3. Juni 1830 an. In seiner Amtszeit setzte er sich für eine Justizreform ein. Sein Vorschlag zur Aufhebung von Haftstrafen für Schuldner konnte aber erst zehn Jahre später in New Hampshire politisch durchgesetzt werden. Am 28. Februar 1831 trat Harvey von seinem Amt zurück, nachdem er von Präsident Jackson zum Richter am Bundesbezirksgericht für den Distrikt New Hampshire ernannt worden war. Seine restliche Amtszeit wurde von Joseph M. Harper, dem damaligen Präsidenten des Senats von New Hampshire, beendet. Harvey behielt sein Richteramt bis zu seinem Tod im Jahr 1866. Mit seiner Frau Margaret Rowe hatte er zwei Kinder. Sein Bruder Jonathan (1780–1859) vertrat zwischen 1825 und 1830 ebenfalls seinen Staat im US-Repräsentantenhaus.

Weblinks[Bearbeiten]