Matthieu Sprick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matthieu Sprick bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2011

Matthieu Sprick (* 29. September 1981 in Sarreguemines) ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Nachdem Matthieu Sprick im Jahr 2003 Dritter der französischen Meisterschaften bei den Elitefahrer ohne Vertrag und Zweiter bei der U23-Klasse wurde, schloss er sich 2004 dem Radsportteam Brioches La Boulangère an. Er konnte in seinem ersten Jahr das Eintagesrennen Tour du Doubs für sich entscheiden. Im Jahr 2008 gewann er eine Etappe der Tour de Langkawi.

Sechsmal nahm Sprich an der Tour de France teil und konnte die Rundfahrt fünfmal beenden. Seine beste Platzierung erzielte er Tour de France 2006 als 51. Dabei wurde er Dritter der Nachwuchswertung hinter Damiano Cunego und Markus Fothen.

Am 22. Mai 2013 erlitt Matthieu Sprick einen Herzinfarkt und Ende der Saison 2014 beendete er seine Karriere, nachdem es sich als unmöglich erwies, wieder ein professionelles Leistungsniveau zu erlangen.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

2004

2008

GrandTour-Platzierungen[Bearbeiten]

Grand Tour 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Pink jersey Giro - - - - 75 - - -
Yellow jersey Tour 120 51 DNF 142 - 100 - 113
red jersey Vuelta - - - - 57 54 - -

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. cyclingquotes.com vom 23. November 2014:Heart problems force Sprick into retirement

Weblinks[Bearbeiten]