Meredith Monroe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meredith Leigh Monroe (* 30. Dezember 1969 in Houston, Texas)[1] ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Meredith Monroe wurde im Dezember 1969 in Houston, Texas geboren und ist in Hinsdale, Illinois aufgewachsen. Sie begann ihre Schauspielkarriere nach der Highschool in Werbespots, unter anderem für L’Oréal und Mentos. Ihre erste Rolle hatte sie 1997 in dem Film Norville and Trudy. Es folgte eine Gastrolle in Dangerous Minds, die sie dazu bewog, von New York nach Los Angeles zu ziehen. Daraufhin bekam sie verschiedene Gastrollen in diversen Serien, darunter 1998 in Sunset Beach, Die glorreichen Sieben, Players und 2008 in Californication.

Ihr Durchbruch kam aber erst mit der Rolle der Andie McPhee in Dawson’s Creek. Meredith war danach in einer Reihe von Filmen zu sehen, so 2000 und 2002 in der CBS-Filmreihe Beyond the Prairie. Weitere Projekte waren 2002 und 2003 die Filme New Best Friend, Minority Report und Manhood.

Nach ihrem Ausstieg bei Dawson’s Creek im Jahr 2000 spielte sie in diversen Serien, wie in Criminal Minds, Private Practice und The Mentalist mit.

Seit 1999 ist sie mit Steven Kavovit verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Meredith Leigh Monroe. In: FamilyTreeLegends.com. Abgerufen am 7. August 2013.