Michael E. Ryan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
General Michael E. Ryan

Michael E. Ryan (* 24. Dezember 1941 in San Antonio, Texas) ist ein ehemaliger General der US Air Force, der zuletzt Chief of Staff of the Air Force war.

Leben[Bearbeiten]

Ryan, dessen Vater John D. Ryan ebenfalls General und Chief of Staff of the Air Force war, trat nach dem Besuch der US Air Force Academy, die er 1965 mit einem Bachelor of Science (BS) abschloss, in die Air Force ein.

Im Laufe seiner militärischen Laufbahn stieg er zum General auf und wurde 1991 Vizedirektor für strategische Planungen und Strategiepolitik beim Joint Chiefs of Staff, ehe er zwischen 1993 und 1994 Assistent von General John Shalikashvili war, dem Vorsitzenden der Joint Chiefs of Staff. Im Anschluss war er erst Kommandeur der Sixteenth Air Force auf der Aviano Air Base und danach von 1996 bis 1997 Kommandeur der US Air Forces in Europe (USAFE).

Am 6. November 1997 wurde er Chief of Staff of the Air Force und damit ranghöchster Offizier der US Air Force. Als solcher trat er am 6. September 2001 in den Ruhestand.

Gastauftritt in Stargate[Bearbeiten]

In der Science-Fiction-Serie Stargate – Kommando SG-1 (Staffel 4, Episode 19: "Das Wunder") hatte General Ryan 2001 einen Gastauftritt: Dort spielte er sich selbst in der Rolle als Chief of Staff of the Air Force.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auswahl der Dekorationen, sortiert in Anlehnung der Order of Precedence of the Military Awards:

Weblinks[Bearbeiten]