Mickaël Tavares

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mickaël Tavares

Mickaël Tavares 2010

Spielerinformationen
Voller Name Mickaël Zidro Tavares
Geburtstag 25. Oktober 1982
Geburtsort Villeneuve-Saint-GeorgesFrankreich
Größe 185 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1987–1999 US Créteil
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2000
2000–2002
2002–2003
2003–2005
2005–2007
2007–2008
2009–2012
2010
2010–2011
2011
2012
2012
2013–
US Créteil
FC Alverca
SC Abbeville
FC Nantes B
FC Tours
Slavia Prag
Hamburger SV
1. FC Nürnberg (Leihe)
FC Middlesbrough (Leihe)
Hamburger SV II
FC Fulham
FC Fulham U-21
RKC Waalwijk


26 (9)
49 (2)
27 (4)
36 (3)
15 (0)
11 (1)
13 (0)
1 (0)
0 (0)
4 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft
2009–2011 Senegal 9 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13

Mickaël Tavares (* 25. Oktober 1982 in Villeneuve-Saint-Georges) ist ein Fußballspieler französischer, senegalesischer und kapverdischer Nationalität. Er ist der Sohn des ehemaligen senegalesischen Nationalspielers Tony Tavares, der kapverdischer Abstammung ist.[1]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Tavares begann seine Karriere bei US Créteil. 2000 wechselte er zum portugiesischen Verein FC Alverca. Nach zwei Jahren kehrte er nach Frankreich zurück und wurde vom SC Abbeville verpflichtet. Dort blieb er eine Saison und verbrachte die nächsten beiden Jahre beim FC Nantes, bei dem er aber nur in der B-Mannschaft eingesetzt wurde. 2005 ging der Mittelfeldspieler zum FC Tours und stieg mit diesem ein Jahr später in die Ligue 2 auf.

Im Juli 2007 wurde er zunächst von Slavia Prag getestet und unterschrieb nach einer Woche in der tschechischen Hauptstadt einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr.[2]

Im Januar 2009 wechselte Tavares zum Hamburger SV.[3] Dort konnte er sich nicht durchsetzen und gehörte unter Trainer Bruno Labbadia zunächst der B-Mannschaft an, nachdem er in der Saison zuvor von Trainer Martin Jol noch regelmäßig eingesetzt worden war. Am 24. Januar 2010 wurde Tavares daher bis zum Saisonende an den 1. FC Nürnberg verliehen.[4] Obwohl Tavares die Defensive des FCN verstärken konnte, kam er gegen Ende der Saison zugunsten einer offensiveren Aufstellung nur noch selten zum Einsatz. Nach elf Spielen und einem Tor für Nürnberg spielte Tavares am Saisonende in Trainer Dieter Heckings Planungen keine Rolle mehr. Somit kehrt er zur Saison 2010/11 zum Hamburger SV zurück.[5] Weil er auch in der Kaderplanung von Armin Veh keine Rolle spielen sollte, wurde er für eine Saison an den FC Middlesbrough ausgeliehen. Nach seiner Rückkehr sollte Tavares den Verein verlassen. Da er in der Transferperiode im Sommer 2011 aber keinen neuen Verein fand, trainierte Tavares bis zum Auslaufen seines Vertrages am 30. Juni 2012 mit der zweiten Mannschaft des HSV.

Anfang Oktober 2012 verpflichtete der FC Fulham Tavares. Er unterschrieb einen Vertrag bis Jahresende.[6] Er traf dort auf Trainer Martin Jol, unter dem er beim HSV gespielt hatte. Während seiner Zeit in London kam er nur in der U-21 zum Einsatz.

Mitte März 2013 begann Tavares ein Probetraining beim Zweitligisten FC Energie Cottbus.[7]

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten]

Bei einem Freundschaftsspiel gegen Luxemburg wurde Tavares im Juni 2008 in die Nationalmannschaft der Kap Verden berufen, kam jedoch nicht zum Einsatz.

Im Mai 2009 erklärte Tony Tavares, sein Sohn habe sich dafür entschieden, zukünftig für die senegalesische Nationalmannschaft auflaufen zu wollen.[8]

Sonstiges[Bearbeiten]

Seine Cousins Jacques Faty und Ricardo Faty sind ebenfalls Fußballprofis.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mickaël Tavares – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. xibar.net: Convoque par le Cap-Vert, …
  2. Erich Brabec a Mickael Tavares slávisty! Meldung auf der Website des SK Slavia Prag vom 9. Juli 2007, zuletzt abgerufen am 30. Januar 2009, tschechisch
  3. Mickael Tavares odchází do Hamburku Meldung auf der Website des SK Slavia Prag vom 30. Januar 2009, zuletzt abgerufen am 30. Januar 2009, tschechisch
  4. HSV verleiht Alex Silva und Mickael Tavares Meldung auf der Website des Hamburger SV vom 24. Januar 2010, zuletzt abgerufen am 24. Januar 2010
  5. Gygax geht, Tavares kehrt zurück
  6. Tavares Signs Meldung auf der Website des FC Fulham vom 5. Oktober 2012
  7. Mickaël Tavares zur Probe
  8. goal.com: Mickael Tavares spielt für den Senegal