Minot (North Dakota)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Minot
Spitzname: The Magic City
Minot, North Dakota
Minot, North Dakota
Lage in North Dakota
Minot (North Dakota)
Minot
Minot
Basisdaten
Gründung: 1886
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: North Dakota
County:

Ward County

Koordinaten: 48° 14′ N, 101° 18′ W48.233055555556-101.29222222222494Koordinaten: 48° 14′ N, 101° 18′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 36.567 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 972,5 Einwohner je km²
Fläche: 37,7 km² (ca. 15 mi²)
davon 37,6 km² (ca. 15 mi²) Land
Höhe: 494 m
Vorwahl: +1 701
FIPS:

38-53380

GNIS-ID: 1030249
Webpräsenz: web.ci.minot.nd.us
Bürgermeister: Curt Zimbelman
ND Ward County Minot.svg
Minot in Ward County

Minot [ˈmaɪnɒt] ist eine Stadt im zentralen Norden des US-Bundesstaats North Dakota. Sie ist Verwaltungssitz des Ward County und hat knapp 37.000 Einwohner. Damit ist sie die viertgrößte Stadt des Bundesstaats. Minot liegt am Souris River.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Zuge des Baus der Great Northern Railway wurde die Stadt 1886 gegründet. Durch Verzögerungen der Bauarbeiten entstand Minot quasi über Nacht und wie aus Zauberhand als Zeltstadt und behielt dadurch den Spitznamen The Magic City. Die Stadt wurde benannt nach dem Investor Henry Davis Minot.

Während der Prohibition war Minot ein zentraler Umschlagpunkt für den Alkoholschmuggel von Al Capone.

In den 1950er Jahren kam es zu großen staatlichen Investitionen in der Region. Unter anderem wurde die Minot Air Force Base und der Garrison Dam errichtet.

1969 wurden große Teile der Stadt durch ein Hochwasser des Souris River zerstört.

Am 18.Januar 2002 kam es zu einem Zugunglück westlich der Stadt. Mehrere Tankwaggons entgleisten, dabei wurde ätzendes und giftiges Ammoniak freigesetzt. Ein Mensch wurde getötet, mehrere verletzt.[1]

Im Juni 2011 kam es erneut zu einem schweren Hochwasser des Souris River, das große Teile der Innenstadt überschwemmte und zur Evakuierung von 12.000 Anwohnern führte.[2]

Geographie[Bearbeiten]

Minot liegt im Gebiet der Drift Prairie etwa 170 km nördlich der Hauptstadt North Dakotas, Bismarck. Der Souris River durchfließt die Stadt von Westen nach Osten. Minot ist ein Versorgungszentrum für weite Teile des nördlichen North Dakota und der südlichen kanadischen Provinzen Manitoba und Saskatchewan.

Die von eiszeitlichen Formen geprägte Landschaft liegt zwischen 470 und 520 m über dem Meeresspiegel. Das Klima in Minot ist ein typisches Kontinentalklima mit warmen Sommern und kalten Wintern.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung der Stadt setzt sich zu 93 % aus Weißen zusammen. Etwa 3 % sind Amerikanische Ureinwohner und 1,3 % Afro-Amerikaner. In Minot wohnen viele Nachkommen von deutschen (etwa 40 %) und skandinavischen (etwa 36 %) Einwanderern.

Bildung und Kultur[Bearbeiten]

Minot verfügt über eine High School und die Minot State University.

Seit 1977 findet in Minot das Norsk Høstfest statt, das größte skandinavische Festival in Nordamerika.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Nachbau einer Stabkirche in Minots Scandinavian Heritage Park

Trotz der geringen Größe gibt es in der Stadt einige sehenswerte Einrichtungen. Hierzu zählen das Dakota Territory Aircraft Museum, das Freilichtmuseum Pioneer Village, der Scandinavian Heritage Park und der Roosevelt Park mit dazugehörigem Zoo.

Verkehr[Bearbeiten]

Seit seiner Gründung ist Minot ein Eisenbahnknotenpunkt. Unter anderem halten hier auch Amtrak-Züge einmal täglich in beide Richtungen. Das Straßensystem dominieren die drei U.S. Highways 2, 52 und 83. Minot verfügt außerdem über einen regionalen Flughafen, den Minot International Airport.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatMinot train derailment kills one, injures dozens. www.cbc.ca, abgerufen am 16. März 2009 (englisch).
  2. Levee saving flooded US town from disaster auf Al Jazeera English am 26. Juni 2011

Weblinks[Bearbeiten]