Mirai Shōnen Conan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel 未来少年コナン
Mirai Shōnen Conan
Produktionsland Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 1978
Länge 25 Minuten
Episoden 26
Genre Science-Fiction, Shōnen
Produktion Junzō Nakajima
Idee Alexander Key
Musik Shin’ichirō Ikebe
Erstausstrahlung 4. April 1978 auf NHK (Japan)
Synchronisation

Mirai Shōnen Conan (jap. 未来少年コナン, dt. „Zukunftsjunge Conan“) ist eine von Nippon Animation unter der Regie von Hayao Miyazaki produzierte Anime-Fernsehserie von 1978. Der von den japanischen Produzenten gegebene englische Titel der Serie ist Conan, the Boy in Future, im Englischen wurde er aber als Future Boy Conan bekannt.

Die Serie ist eine Adaption des Romans The Incredible Tide von Alexander Key. 1984 folgte der Serie ein Kinofilm mit dem Titel Mirai Shōnen Conan Tokubetsu-hen: Kyodaiki Gigant no Fukkatsu (未来少年コナン 特別編 巨大機ギガントの復活).

Handlung[Bearbeiten]

Die Vorgeschichte beginnt im Juli 2008, zu einer Zeit, als die Menschheit vom Aussterben bedroht ist. Ein vernichtender Krieg zwischen den großen Nationen mit ultramagnetischen Waffen war vorausgegangen und hatte große Schäden an der Erdkruste angerichtet und die Erdachse kippen lassen, so dass die fünf Kontinente zerrissen und unter das Meeresniveau abgesenkt worden waren.

Der Versuch einer Gruppe von Menschen, ins All zu flüchten, schlug fehl und ihre Raumschiffe stürzten auf die Erde zurück. Nur eines davon entging der Vernichtung und schaffte eine Bruchlandung auf einer winzigen Insel, die wundersamerweise erhalten geblieben war. Die Schiffbrüchigen ließen sich dort nieder und errichteten eine kleine Siedlung.

Unter diesen Überlebenden wurde nach etwa neun Jahren ein Junge namens Conan geboren, ein neuer Hoffnungsschimmer auf der Erde. Elf Jahre später sind fast alle Überlebenden bereits gestorben und nur Conan und sein „Großvater“ leben noch auf der Insel. Als Conan eines Tages im Jahr 2028 ein bewusstlos am Strand liegendes Mädchen namens Lana findet, beginnt für beide ein großes Abenteuer.

Charaktere[Bearbeiten]

Conan (Konan, コナン)
Die Hauptfigur der Serie, Conan, ist ein 11-jähriger Junge, der auf der Insel Nokosarejima von Großvater aufgezogen wurde. Er ist unwahrscheinlich stark und besitzt eine telepathische Affinität zu Lana.
Lana (Rana, ラナ)
Lana ist der erste Mensch, der von außerhalb zur Insel Nokosarejima kommt, und das erste Mädchen überhaupt, das Conan sieht. Lana ist die Enkelin von Dr. Lao, und Lepka will sie benutzen, um Lao zu zwingen, ihm das Geheimnis der Sonnenenergie zu verraten. Lana ist telephathisch veranlagt, kann mit der Möwe 'Tikki' kommunizieren und die Präsenz ihres Großvaters auch in der Ferne spüren. Sie kommt von High Harbour.
Großvater (Ojī, おじい)
Conans „Großvater“, dessen genaues Verwandtschaftsverhältnis zu Conan nicht klar ist, da er selbst berichtet, dass Conans Mutter bald nach seiner Geburt gestorben ist und die ganze Gemeinschaft Conan dann gemeinsam aufgezogen hat.
Monsley (Monsurī, モンスリー)
Monsley, eine junge Kommandeurin der Armee von Industria, ist der zweite Nicht-Insulaner, den Conan erblickt. Sie folgt den Anordnungen Lepkas und hilft als Pilotin des Flugbootes Falco die flüchtige Lana zu ergreifen, und führt später die Invasion von High Harbour durch. Ganz zu Schluss widersetzt sie sich jedoch Lepka und verbündet sich mit Conan.
Jimsy (Jimushī, ジムシー)
Ein wilder Junge, der auf der ersten Insel, die Conan erreicht, für sich allein lebt. Jimsy wird nach einem kurzen Kampf mit Conan schnell sein erster und treuer Freund und hilft Conan, Lana zu befreien. Jimsy ist ein Meisterjäger und wird hauptsächlich von seinem hungrigen Magen angetrieben.
Dyce (Daisu, ダイス)
Dyce ist Bürger von Industria und Kapitän des Segelschiffs Barracuda. Er hatte im Vorfeld der Geschichte den Auftrag gehabt, Lana als Gefangene von High Harbour zu holen, hatte sie aber aus Mitleid entkommen lassen. Dyce ist anfangs ein eher komischer Pragmatiker und ein Schlitzohr, wird aber am Ende zu einem von Conans Verbündeten.
Lepka (Repuka, レプカ)
Als Regierungschef von Industria untersteht Lepka zwar theoretisch dem Hohen Rat von Industria, der sich aus einer Gruppe von hochrangigen Wissenschaftlern zusammensetzt. Aber er verfolgt seine eigenen dunklen Pläne und macht sich bald zum alleinigen Diktator, und ist der große Bösewicht der Serie und der Widersacher Conans. Lepka will Lao das Geheimnis der Sonnenenergie entreißen, um seine Waffensysteme in Betrieb nehmen zu können, mit denen er über den Rest der Welt herrschen will.
Dr. Lao (Rao-hakase, ラオ博士)
Lao ist der Großvater von Lana und ursprünglich ein Mitglied des Hohen Rates von Industria. Nachdem er von Lepkas Absichten erfahren hatte, war er geflohen und untergetaucht. Er will die Sonnenenergie, deren Geheimnis nur er kennt, ausschließlich für friedliche Zwecke gebrauchen lassen und will, dass das Volk von Industria seine Waffen niederlegt und ein neues Leben beginnt.

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten]

Die Fernsehserie wurde 1978 von Nippon Animation unter der Regie von Hayao Miyazaki produziert. Es war dessen erste Regiearbeit. Außerdem waren Keiji Hayakawa und Isao Takahata als Co-Regisseure und Autoren sowie Yoshiyuki Tomino, Seiji Okuda, Noboru Ishiguro und Takayoshi Suzuki als Autoren beteiligt. Yasuo Ōtsuka hatte die Charaktere entworfen.

Die Animeserie mit 26 Folgen wurde erstmal vom 4. April 1978 bis zum 31. Oktober 1978 am Dienstagabend vom japanischen Sender NHK ausgestrahlt. Wiederholungen folgten zuerst bei NHK, später bei Animax. Dieser strahlte die Serie als Conan, The Boy in Future in Englisch aus. Die Fernsehserie wurde außerdem unter anderem ins Koreanische, Mandarin, Französische, Spanische, Italienisch, Portugiesische und Arabische übersetzt.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Japanischer Sprecher (Seiyū)
Lana Mieko Nobusawa
Conan Noriko Ohara
Jimsy Kazuyo Aoki
Monsley Rihoko Yoshida

Musik[Bearbeiten]

Die Musik zur Serie wurde von Shin'ichirō Ikebe komponiert. Der Vorspanntitel ist Ima Chikyū ga Mezameru (今地球がめざめる) von Naozuki Kamata und Yūko Yamaji. Für den Abspann verwendete man Shiawase no Yokan (幸せの予感) von Naozuki Kamata und Yūko Yamaji.

Weblinks[Bearbeiten]