Mirzapur (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distrikt Mirzapur
मिर्ज़ापुर जिला
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Uttar Pradesh
Division: Mirzapur
Verwaltungssitz: Mirzapur
Fläche: 4.405 km²
Einwohner: 2.496.970 (2011)
Bevölkerungsdichte: 567 Ew./km²
Website: mirzapur.nic.in

Der Distrikt Mirzapur (Hindi: मिर्ज़ापुर जिला) ist ein Distrikt des indischen Bundesstaats Uttar Pradesh. Verwaltungszentrum ist die namensgebende Stadt Mirzapur.

Geografie[Bearbeiten]

Gangesufer in Vindhyachal

Der Distrikt Mirzapur liegt im Südosten Uttar Pradeshs am südlichen Ufer des Ganges. Er hat eine Fläche von 4.405 Quadratkilometern. Der nördliche Teil des Distriktgebiets gehört zur flachen und intensiv landwirtschaftlich genutzten Gangesebene, nach Süden steigt das Terrain zu den Vindhya-Plateau hin an, das hier fast bis an den Ganges heranreicht. Nachbardistrikte sind Allahabad im Westen, Sant Ravidas Nagar und Varanasi im Norden, Chandauli im Osten, Sonbhadra im Südosten, Singrauli im Süden und Rewa im Südwesten. Die beiden letztgenannten gehören bereits zum Nachbarbundesstaat Madhya Pradesh.

Der Distrikt gehört zur Division Mirzapur und ist in die fünf Tehsils Mirzapur Sadar, Chunar, Lalganj und Marihan unterteilt.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem die Briten das Gebiet von Mirzapur Ende des 18. Jahrhunderts unter ihre Herrschaft gebracht hatten, gliederten sie es zunächst als Teil des Distrikt Benares (Varanasi) in Britisch-Indien ein. 1830 wurde Mirzapur zu einem eigenständigen Distrikt. Anfangs umfasste er auch die Ländereien des Maharajas von Benares, die 1911 den Status des Fürstenstaates Benares erhielten. Während der britischen Herrschaftszeit war der Distrikt Teil der Ceded and Conquered Provinces (ab 1836 Northwestern Provinces), die 1902 zu einem Teil der United Provinces of Agra and Oudh wurden. Nach der indischen Unabhängigkeit 1947 ging aus den United Provinces der Bundesstaat Uttar Pradesh hervor. 1989 löste sich der südöstliche Teil als Distrikt Sonbhadra aus dem Distrikt Mirzapur.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2011 hat der Distrikt Mirzapur 2.496.970 Einwohner. Zwischen 2001 und 2011 wuchs die Einwohnerzahl um 20 Prozent. Die Bevölkerungsdichte liegt mit 567 Einwohnern pro Quadratkilometer unter dem Durchschnitt Uttar Pradeshs (829 Einwohner pro Quadratkilometer). 14 Prozent der Einwohner des Distrikts Mirzapur leben in Städten. Die Alphabetisierungsquote entspricht mit 68 Prozent dem Mittelwert des Bundesstaates.[1]

Unter den Einwohnern des Distriktes stellen nach der Volkszählung 2001 Hindus mit 92 Prozent die große Mehrheit. Daneben gibt es eine muslimische Minderheit von knapp acht Prozent.[2]

Städte[Bearbeiten]

Stadt Einwohner
(2001)[3]
Ahraura 23.142
Bakiabad 3.979
Bharuhana 5.734
Chunar 33.919
Kachhwa 14.712
Mirzapur-cum-Vindhyachal 205.264

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census of India 2011: Primary Census Abstract - Uttar Pradesh (PDF; 1,7 MB).
  2. Census of India 2001: Basic Data Sheet. District Mirzapur (69), Uttar Pradesh (09). (PDF-Datei; 54 kB)
  3. Census of India 2001: Population, population in the age group 0-6 and literates by sex - Cities/Towns (in alphabetic order) (Version vom 16. Juni 2004 im Internet Archive)

Literatur[Bearbeiten]

  • The Imperial Gazetteer of India. Band 17: Mahbūbābād to Morādābād. New edition. Clarendon Press, Oxford 1908, S. 366–376, Stichwort: Mirzāpur District.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mirzapur district – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien